Deutschland-Tickets
Konzerte in Nürnberg. Eintrittskarten für Veranstaltungen in Nürnberg.
Nürnberg Konzerte. Die grossen Veranstaltungen und Tourneen in Nürnberg: Tim Bendzko: Mein Wohnzimmer Ist Dein Wohnzimmer, Metal Allstars, 50 Jahre - Heino: Schwarz Blüht der Enzian, Laith Al-Deen:...

Konzerte Nürnberg

Die beliebtesten Konzerte in Nürnberg aus dem Bereich Konzerte.
Eine Kurz-Übersicht finden Sie hier: Konzerte, sortiert nach Datum
 
[<<] · 1  2  3  4  5  6  7  8 · [>>]
 
Anzeige: 101 bis 125 von 180
 
 
Tim Bendzko: Mein Wohnzimmer Ist Dein Wohnzimmer
23.01.2015 bis 19.04.2015
  Tim Bendzko: Mein Wohnzimmer Ist Dein Wohnzimmer  
Tim Bendzko: Tim Bendzko lädt zu Wohnzimmerkonzerten ein

Seit Veröffentlichung seines ersten Albums hat Tim Bendzko insgesamt vor mehr als 500.000 Zuschauern gespielt. Nun geht es zurück in die eigenen vier Wände und diese wird der Berliner Ende 2014 mit seinen Fans teilen. Die "Mein Wohnzimmer ist dein Wohnzimmer"-Konzerte sind eine ganz besondere Möglichkeit Tim Bendzko live zu erleben: In ausgewählten bestuhlten Locations präsentiert der Künstler seine Songs in kleiner Besetzung. Hannover (28.10., Theater am Aegi), Berlin (29.10., UdK) Karlsruhe (31.10., Konzerthaus), die renommierten Jazztage Ingolstadt (02.11.) und Gütersloh (03.11., Theater) stehen dabei auf dem Programm.

Zusammen mit vier Musikern ist Tim Bendzko als Tim Bendzko + 4 ungewohnt reduziert unterwegs. "In den letzten Jahren sind die Konzerthallen, in denen wir spielen, immer grösser geworden. Das ist toll und mit tausenden Menschen die eigenen Songs zu singen, ist Wahnsinn. Aber dabei ist auch der Wunsch gereift, eine Konzertreihe zu etablieren, bei der alles aufs Nötigste reduziert und der Zuschauer einfach mittendrin ist. Wie werden versuchen den Zuschauern das Gefühl zu geben, dass wir bei Ihnen zu Hause im Wohnzimmer spielen." sagt Tim Bendzko.

Das Bühnenprogramm verspricht musikalische und andere Überraschungen der Extraklasse. Es geht um Nähe zum Zuschauer, der jederzeit damit rechnen muss, ein Teil der Show zu werden. Natürlich hat Tim Bendzko die eigenen Hits, aber auch Lieblingssongs aus dem CD-Regal sowie neue unveröffentlichte Tim Bendzko Titel dabei.

So spannend wie das Jahr 2014 zu Ende gehen wird, hat es auch begonnen. Zuletzt erhielt Tim Bendzko in Monaco den World Music Award in der Kategorie "Best Selling German Act". Zuvor wurde er bei der ECHO-Verleihung in Berlin mit dem heiss begehrten ECHO als Künstler Rock/Pop National ausgezeichnet und setzte sich damit gegen so etablierte Musikerkollegen wie Peter Maffay, Reinhard Mey, Xavier Naidoo und Adel Tawil durch. Auch seine beiden Alben wurden veredelt, er erhielt 5-fach Gold für mehr als 500.000 verkaufte Einheiten seines Debüt-Albums ?Wenn Worte meine Sprache wären? sowie 3-fach Gold für mehr als 300.000 verkaufte Einheiten seines aktuellen Albums "Am seidenen Faden".
Info und Termine Tim Bendzko: Mein Wohnzimmer Ist Dein Wohnzimmer in Nürnberg
 
Konzerte in: ludwigshafen, Berlin, Bielefeld, Bonn, Bremen, Essen, Freiburg, Halle / Saale, Hamburg, Heidelberg, Köln, München, Nürnberg, Offenbach Am Main, Saarbrücken, Stuttgart
 
Metal Allstars
28.11.2014 bis 11.12.2014
  Metal Allstars  
Metal All Stars: Metal All Stars rocken Deutschland zum ersten Mal!

Live-Premiere für die hochkarätig besetzten Metal All Stars in Deutschland! Bei fünf Shows Ende November/Anfang Dezember stehen jede Menge, nicht nur in ihrer Szene renommierte Musikergrössen auf einer Bühne. Die populärsten Vertreter dieser internationalen Schwermetall-Riege sind Black-Label-Society-Gitarrist/Sänger/Pianist Zakk Wylde (Ex-Ozzy Osbourne) sowie die beiden Vokalisten James LaBrie (Dream Theater) und Geoff Tate (Ex-Queensrÿche). Einen hervorragenden Namen haben ebenfalls der Anthrax-Shouter Joey Belladonna, Bassist/Sänger Cronos (Venom), Gitarrist Gus G plus Bassist Blasko (beide Ozzy Osbourne), die zwei trommelnden Brüder Carmine Appice (Ex-Rod Stewart, Vanilla Fudge) und Vinny Appice (Ex-Dio, -Black Sabbath), Testament?Frontmann Chuck Billy, der frühere Manowar-Gitarrist/Sänger Ross The Boss, Megadeth-Bassist David Ellefson, die klassisch geschulte Vokalistin Kobra Paige aus Kanada (Schützling von Kiss-Mann Gene Simmons!) sowie als Überraschung noch ein hochkarätiger Gitarrist/Sänger, dessen Name zeitnah bekannt gegeben wird!

In unterschiedlichen Besetzungen werden sie die bekanntesten Lieder jener Bands, denen sie angehör(t)en, und dazu noch diverse Metal-Klassiker spielen. Die gut zweistündige Show inklusive einer Jamsession aller Beteiligter als Finale bietet genau das, wovon Metal-Fans schon immer geträumt haben: viele ihrer Heroen und deren Top-Songs in einem Konzert zu erleben. Über die Auftritte der Metal All Stars meinte Joey Belladonna: "Ich kann es nicht erwarten, Europa zusammen mit all diesen Metal-Legenden zu rocken. Das wird der totale Wahnsinn und für die Fans ein einmaliges Erlebnis!"

Info und Termine Metal Allstars in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Bochum, Kiel, Leipzig, Nürnberg, Wien
 
50 Jahre - Heino: Schwarz Blüht der Enzian
03.10.2015 bis 05.11.2015
  50 Jahre - Heino: Schwarz Blüht der Enzian  
Heino: Heino auf grosser Jubiläumstour 2015

Es wird laut, sehr laut: Im Herbst 2015 geht Heino auf grosse Jubiläumstour. Unter dem Tourmotto ?Schwarz blüht der Enzian. Verspottet, belächelt, beschimpft ? KULT! 50 Jahre HEINO? wird die Republik gerockt! Info und Termine 50 Jahre - Heino: Schwarz Blüht der Enzian in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Dresden, Erfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München, Mannheim, Nürnberg, Oberhausen, Stuttgart-Wangen, Würzburg
 
Laith Al-Deen: Was Wenn Alles Gut Geht - Tour
15.01.2015 bis 05.02.2015
  Laith Al-Deen: Live Acoustic 2013  
Laith Al-Deen: ?Das Leben scheppert, es ist laut, es schallert, es ist nicht immer ortbar. Aber mit etwas Zuversicht und Hoffnung hat man ganz gute Aussichten?? Laith Al-Deen

Musik ist Leidenschaft, Musik ist Erlebtes ? gelebte Gefühle in Tönen und Melodien, gebannt auf CD. Laith Al-Deen ist zurück bei Sony Music und liefert mit seinem achten Studioalbum ?Was wenn alles gut geht?, welches am 31. Oktober in Kooperation mit Starwatch Entertainment bei SevenOne Music / RCA Deutschland erscheint, den Höhepunkt einer intensiven Reise, die vor mehr als 14 Jahren begann. Voll Leidenschaft und Herzblut in Symbiose mit einer mitreissenden Zuversicht kommt ?Was wenn alles gut geht? als Ode an das Leben!

13 Songs stark und produziert von Peter Keller (Peter Maffay, Juli, Monrose, a-ha uvm.), schafft dieses Album eine ganz neue Nähe zum Songwriter, Sänger und Produzenten Laith Al-Deen. Dies gelingt vor allem durch die musikalischen Arrangements, den gelungenen Ansatz, den eigenen Bandsound auf Platte zu bringen, und durch die Inhalte der Stücke: Keine Phrasen, keine Kompromisse. ?Was wenn alles gut geht? ist hörbar und spürbar ? mal rocklastig wie ?Das kannst nur du?, oder gitarrenbasiert wie ?Lass es los?, oder ?alles bleibt?. ?Volle Kraft? erklingt mit einem leichten 80er-Touch, während ?Nur wenn sie daenzt? für mitreissenden bandgespielten Club steht. ?In meiner Nähe? berührt elektronisch, intensiv und sehr sanft, während sich ?Immer wieder? zum Opus entwickelt. Auf der Premium Edition des Albums befinden sich neben acht brandneu aufgenommenen Live-Tracks zudem eine Duett des Songs ?Wenn gestern heute wär? mit Deutschrock-Legende Peter Maffay. Allem voran ist dieses Album aber eins: handgemacht. ?Das ist für mich das Entscheidende. Und dass wir ein ordentliches Stück Bühnenenergie auf dieses Album gebannt haben?, sagt Laith. Info und Termine Laith Al-Deen: Was Wenn Alles Gut Geht - Tour in Nürnberg
 
Konzerte in: dillingen, Berlin, Bielefeld, Bochum, Bremen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Karlsruhe - Durlach, Kiel, Leipzig, München, Mannheim, Nürnberg, Stuttgart
 
Banned From Utopia
25.11.2014
  Banned From Utopia  
Banned From Utopia: Frank Zappa ist einer der wichtigsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Er hat das mit Abstand vielseitigste Werk der gesamten "Generation Rock" erschaffen. Seine Wirkung auf die moderne Musik ist unbestritten ? und entsprechend des Umfangs seiner Kompositionen kommt die Liste seiner Kollaborateure einem Who is Who der weltbesten Musiker gleich.

Zwanzig Jahre nach seinem Tod am 4. Dezember 1993 macht sich ein halbes Dutzend seiner ehemaligen Weggefährten auf, Frank Zappas multidimensionale Musik wieder authentisch auf die Bühne zu bringen.

Die Ban(ne)d From Utopia ? abgeleitet vom Zappa-Album "Man From Utopia" - gibt Material aus sämtlichen Schaffensperioden des Meisters zum Besten. Wo immer sie aufspielt, überzeugt die Band die Kenner und macht aus neugierigen Konzertbesuchern treue Zappa-Fans.

Robert (Bobby) Martin - vocals, keyboards, saxophone, French horn, harmonica

Frank Zappa 1981-88 / Ella Fitzgerald, Etta James, Paul McCartney, Wilson Pickett, Eric Burdon, Leo Kottke, Prince, Stevie Nicks

Ray White - vocals, guitar
Frank Zappa 1976-84 / Edwin Hawkins Singers, Zero

Tom Fowler - bass, violin
Frank Zappa 1973-78 / It's A Beautiful Day, Captain Beefheart, Ray Charles, Jean-Luc Ponty, Steve Hackett, Hildegard Knef, Elton John

Chad Wackerman ? drums

Frank Zappa 1981-88 / Allan Holdsworth, Steve Vai, Barbra Streisand, John Patitucci, Albert Lee, James Taylor

Albert Wing - saxophones, flute
Frank Zappa 1988 / Johnny "Guitar" Watson, Diana Ross, Flo & Eddie, Rosanne Cash, Shuggie Otis

Jamie Kime ? guitar
Zappa Plays Zappa, Michelle Branch, Jewel Info und Termine Banned From Utopia in Nürnberg
 
Konzert in: Nürnberg
 
Glasblassing Quintett: Volle Pulle - Flaschenmusik Xxl
06.05.2015 bis 07.04.2016
  Glasblassing Quintett: Volle Pulle  
GlasBlasSing Quintett: VOLLE PULLE - Flaschenmusik XXL
Das GlasBlasSing Quintett gibt einen auf die Zwölf!

Das Dutzend ist voll: 12 Jahre Flaschenmusik, 3 Bühnenprogramme, Berge von Songs, die früher oder später neuen weichen und in die Schublade wandern mussten. Aber wir sind gegen Schubladendenken! Und erst recht gegen jegliche Wegwerfmentalität!

Flaschenmusik, das ist Recycling im besten Sinne. Das ist sogar Upcycling - nimm etwas scheinbar Gebrauchtes und verwendet es so, dass sich sein Wert erhöht.

Nimm ein paar olle Pullen und bau dir daraus eine ¨Cokecaster¨-Flaschengitarre, ein Flachmanninoff-Xylophon, eine Wasserspender-Bassdrum oder ein Set Pizzicato-Pfeifen. Nutze das Wissen von 12 Jahren Flaschen-Expertise, kombiniere es mit den Möglichkeiten des Jahres 2015 und erzähl deine besten Geschichten noch mal neu, noch mal ganz anders, noch mal viel grösser.

¨Volle Pulle - Flaschenmusik XXL¨, ist die Erfüllung eines Versprechens, dass wir nie gegeben haben, eine Belohnung, auf die niemand hoffte und der Beweis, nach dem zwar keiner suchte, der aber nun erbracht ist:
Flaschenmusik - alles andere ist Kleinkunst. Info und Termine Glasblassing Quintett: Volle Pulle - Flaschenmusik Xxl in Nürnberg
 
Konzerte in: würzburg - Heidingsfeld, Augsburg / Spectrum, Baunatal, Bayreuth, Bielefeld, Darmstadt - Eberstadt, Dresden, Erfurt, Giessen, Hannover, Krefeld, Magdeburg, Mainz, Nürnberg
 
Peter Horton
28.11.2014 bis 13.08.2015
  Peter Horton  
Peter Horton: Peter Horton, Grand Seigneur der Liederkunst, "Gitarrenphilosoph" und Schriftsteller, studierte Gesang in Stuttgart, Gitarre in Berlin, Rio und Cordoba.

Als Gastgeber seiner ARD und ZDF Musiksendereihen "Café in Takt", und "Hortons Kleine Nachtmusik" schrieb er ein Stück deutsche Fernsehgeschichte.

Sein "Guitarissimo" mit Sigi Schwab wurde in den 80ern zur musikalischen Legende. Für sein Duo "Symphonic Fingers" mit der Pianistin Slava Kantcheff kreierte er eine neue Klangarchitektur als virtuosen Dialog zwischen Gitarre und Flügel. Peter Horton stand weltweit in mehreren tausen Konzerten auf der Bühne, musizierte mit Weltstars von Abba über Harry Belafonte, David Bowie, Robin Gibb bis Placido Domingo und veröffentlichte an die 65 Platten und 11 Bücher mit Aphorismen und Kurzgeschichten. Musik und Sprache sieht er als Nahrung für die Seele. Peter Horton verbindet wie kein anderer virtuose Gitarristik auf höchstem Niveau mit seiner warmen ausdrucksstarken Stimme und entführt sein Publikum in Gärten voller Melodien und Poesie. In seinem Konzert präsentiert er Songs aus seinem aktuellen Album, sowie seine bekannten Klassiker.

"? Gitarrenpaganini Peter Horton ist einer der Wenigen, die neben grossem Können auch Inhalt und sich selbst zu bieten haben ?" (SZ) "? immer ist Peter Horton ein aktiver Botschafter der lebendigen Kunst und Kultur, die kein Fernsehabend je wirklich ersetzen kann" (Reutlinger General-Anzeiger) Info und Termine Peter Horton in Nürnberg
 
Konzerte in: Augsburg, Baden-Baden, Bergneustadt, Nürnberg
 
Chakuza: Exit Tour
09.12.2014 bis 11.01.2015
  Chakuza: Exit Tour 2014  
Chakuza (Peter Pangerl): Chakuza kennt Höhen wie Tiefen ? als Mensch und als Künstler. Denn die Geschichte des Rappers Chakuza ist eine Geschichte von Erfolg und Enttäuschung, von Aufstieg und Aufprall, von laut und leise. Eine aufregende Geschichte ist es allemal.

Chakuza, der Battle-Rapper aus Österreich, der eine grosse Chance bekam und diese am Schopf packte. Dann aber merken musste, dass man seinem Umfeld und, in erster Linie, sich selbst nicht ewig etwas vormachen kann. Aus dem ländlichen, ja, behüteten Linz ging es für Peter Pangerl von einem Tag auf den anderen direkt in den Berliner Grossstadtdschungel, vom Kellerstudio direkt auf die Bühne neben einen der grössten und kontroversesten Szene-Stars. Das eigene Produzententeam Beatlefield produzierte in fünf Jahren etliche Erfolgsalben, Chakuza platzierte drei eigene Platten in den Top 10 der deutschen Charts. Für ihn ging es in eine aufregende Welt, die ihn faszinierte, ihm aber mit der Zeit immer suspekter wurde. Als die Verträge bei Ersguterjunge ausliefen und niemand so wirklich in Erwägung zog, sie zu verlängern, stand Chakuza vor der schweren Aufgabe, seinen Fans und sich selbst zu erklären, wer er als Künstler tatsächlich ist.

Mit »Magnolia« gab er seine Antwort in Album-Form. Die Platte erschien im März 2013 bei Four Music. Deutscher HipHop hatte sich verändert. Chakuza auch. Deutschrap war offener geworden, bunter, ja, positiver. Eine Entwicklung, die auch Chakuza guthiess, obwohl es ihm selbst alles andere als gut ging. Dementsprechend dunkel war »Magnolia« ? voll von Kopfzerbrechen und Verlust, gezeichnet vom harten Kampf, das Bild von sich selbst in der Öffentlichkeit zurechtzurücken, das er über Jahre mit härtestem Einsatz forciert hatte.

Der Kraftakt gelang, »Magnolia« wurde Chakuzas bis dato beste Platte für Kritiker wie Fans. Das Album stieg auf Platz 5 der deutschen Charts, in Österreich sogar auf den dritten. Auch wenn sich der eine oder andere alte Fan verabschiedet hatte, waren viele neue Fans dazugekommen. Über 50.000 Mal hat sich »Magnolia« mittlerweile in Deutschland, Österreich und der Schweiz verkauft. Der Name Chakuza ist präsent in der Szene und, vor allem, auch darüber hinaus. Die Neuausrichtung des Künstlers Chakuza ist geglückt. Endlich scheint alles gut zu sein. Oder?
Tür zu.

Nach der Veröffentlichung eines Albums kommt irgendwann dieser Punkt: Irgendwann fragt das Management, das Label, die Freunde und man selbst: Was ist mit einem neuen Album? Auch Chakuza wird gefragt, fragt sich selbst. Er hat eine Solo-Tour gespielt, mit eigener Band, sah dabei ganz andere Leute und durfte erkennen, dass er doch noch nicht alles gesehen hat. »Mit ?Magnolia? habe ich mich komplett gedreht. Dadurch habe ich meine Musik noch einmal neu entdeckt«, sagt Chakuza jetzt. Also: ein neues Album. Doch Chakuza ist komplett leer. Es will ihm keine einzige Zeile einfallen. Von einer konkreten Idee, in welche musikalische Richtung es gehen soll, fehlt jede Spur.

Zu Hilfe kommt ein überraschender Kollaborateur: Max Wählen. Eigentlich ist er Chakuzas Tour- Manager. Er spielt in einer Indie-Band, die Chakuza nicht kennt, die eigentlich kaum jemand kennt, weil sie aus einem Dorf in Holland kommt. Max ist Teil von In Vallis, einem Künstlerkollektiv aus Malern, Künstlern und Musikern, das in Holland, 80 Kilometer entfernt von Köln gemeinsam in einem Haus in der ländlichen Einöde lebt.

Kurzerhand fährt Chakuza zu diesem Künstlerhaus und verbringt dort eine Woche ? in der Natur, ohne Internet, mit schlechtem Handy-Empfang. Dort entstehen vier Songs. »Es war die schlechteste Musik, die ich jemals gemacht habe«, so Chakuza. »Aber ich wusste irgendwie, wir würden das gemeinsam hinbekommen.« Also fährt er zurück nach Holland.

Bei der zweiten Session entsteht »Dunkel-Hell«. Ein Track zwischen Hoffnung und Hass, eine Ambivalenz, die Chakuza nur zu gut kennt. »Und dann habe ich gemerkt: Es geht!« Frust zeigt sich einmal mehr als kreativer Motor. Die Freunde in Berlin nerven, das Geschäft läuft nicht so, wie man sich das vorgestellt hat, es gibt Stress mit dem Finanzamt ? die Situation ist alles andere als optimal. Oder vielleicht doch gerade optimal für Chakuza? Es kristallisiert sich ein Motto für das neue Album heraus: »Einfach auf alles scheissen, keinen Kopf machen, wie das Album wird oder wem es gefallen muss.«

Und dann klappt es. In fünf Tagen sind fünf Songs im Kasten. Innerhalb weniger Wochen entsteht nicht nur das gesamte Album, sondern auch das ganze Drumherum ? Video-Ideen, Fotos, Inhalte, Cover-Artwork und Titel. »Für ?Exit? musste ich einfach mein Ding machen. Alleine. Und das fertige Werk dann meinem Umfeld hinknallen. Es war sehr wichtig, dass die ganze Musik komplett autark entstanden ist.« In dem Haus in Holland ist Chakuza in seiner eigenen Welt, nur mit sich selbst.

»Exit« ist kein Beat-Sammelsurium, wie man es von anderen Rap-Platten kennt, sondern ein Gesamtwerk mit rotem Faden aus dem sprichwörtlichen einen Guss. Wahrscheinlich auch weil es mit Raf Camora nur ein Rap-Feature gibt, und mit Jonathan Walter und Maxim nur zwei weitere Gäste auftauchen, die dazu noch perfekt in die raue, melancholisch aufgeladene Textur von »Exit« passen. »Ich wollte, dass es sich wieder nach Musik anfühlt. Vielleicht ist deswegen auch nicht alles rund auf dem Album.« Die Songs basieren nicht auf HipHop-Beats nach Schema F, aber natürlich kann Chakuza nicht aus seiner Haut als Rapper. »Ich bin Rapper. Ich will mir nicht anhören müssen, dass ich das nicht kann. Weil: Ich kann es!« Mit so viel Energie hat man ihn schon lange nicht mehr am Mikrofon erlebt. In der musikalischen Welt zwischen zurückhaltendem Indie-Rock und hochaktuellem Cloud Rap fühlt sich Chakuza sichtlich wohl. Diese neuen Einflüsse ermöglichen einen Schritt nach vorne, dank eines neuen Umfelds, das von seiner Welt keine Ahnung hat.

Eines hat sich nicht verändert: Chakuza ist nach wie vor angefressen. Auch aus dieser Haut kommt er nicht. Er raunzt und schnaubt, begibt sich in ein dunkles Loch, auch um sich dort nicht nur zu arrangieren, sondern vielleicht sogar ein wenig gut zu fühlen. Er motzt über die normalen Probleme, die jeder hat. Ohne Kitsch und Blumereien. »Ich kann mit fröhlicher Musik überhaupt nichts anfangen. Ich brauche diese Melancholie, dieses Traurige ? es muss nur immer genug Energie haben.« Diese Energie ist in Chakuzas Rap-Parts zu spüren, auch wenn »Exit« in seiner Gesamtheit ein leises Album geworden ist. Ein Album, das keinen Lärm, Stress, kein Gebrüll braucht, um gross zu sein.

Zur Veröffentlichung von »Exit« wird Chakuza aus Berlin wegziehen. Es geht nach Bayern auf einen eigenen Gutshof mit mehreren Häusern, Pferden, eigenem Brunnen, Bach und Wald.
Tür auf. Info und Termine Chakuza: Exit Tour in Nürnberg
 
Konzerte in: Augsburg, Berlin, Bremen, Dortmund, Fulda, Graz, Hamburg, Hannover, Köln, Karlsruhe, Leipzig, München, Mannheim, Nürnberg, Stuttgart, Wien
 
Coppelius
12.03.2015 bis 02.05.2015
  Coppelius  
Coppelius: Coppelianisches Vorabinformationskurzpamphlet zum neuen Album im Jahre 2014:
Was treibt Rockmusiker an, nach über 200-jährigem Bandjubiläum immer noch zu musizieren? Woher kommt die Energie für die elektrische Verstärkung des antiken Instrumentariums, wenn nicht aus der Steckdose? Womit reisen die Gentlemen in diesem Jahr, nachdem auch das letzte Gefährt zu Bruch ging? Wie schafft es der Butler der Kapelle, die oft entgegengesetzten Wünsche seiner Herrschaften zu erfüllen?

Coppelius werfen viele Fragen auf und versprechen auf der anstehenden Konzertreise Antworten. Ob die Antworten allerdings zu den Fragen passen werden, wird sich wie bei Coppelius üblich jeden Abend von Neuem entscheiden. Coppelius HILFT! Info und Termine Coppelius in Nürnberg
 
Konzerte in: Bochum, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Magdeburg, Nürnberg, Stuttgart, Wien
 
Betraying The Martyrs
30.01.2015 bis 01.03.2015
  Betraying The Martyrs  
Betraying the Martyrs: Info und Termine Betraying The Martyrs in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Esch-Alzette / Luxembourg, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Wien
 
The Busters: Supersonic Eskalator Tour
27.12.2014 bis 20.02.2015
  The Busters  
The Busters: Info und Termine The Busters: Supersonic Eskalator Tour in Nürnberg
 
Konzerte in: Übach-Palenberg, Berlin, Bielefeld, Bochum, Braunschweig, Bremen, Düsseldorf, Dresden, Hamburg, Hannover, Köln, München, Nürnberg
 
Unzucht: Venus Luzifer Tour 2015
17.01.2015 bis 07.02.2015
  Unzucht: Venus Luzifer Tour 2015  
Unzucht: Tief. Schwarz. Mächtig. Unzucht. Mit ihrem dritten Album ?Venus Luzifer? beweisen die vier Männer aus Niedersachsen, mittlerweile zu fünfzig Prozent nach Leipzig emigriert, etwas. Nämlich, dass sie es tatsächlich innerhalb von drei arbeitsintensiven Jahren geschafft haben, eine eigene Nische zu etablieren. Während sich die Unzucht-Tattoos auf den Körpern der Anhängerschaft häufen und in Unzucht-Mastermind De Clercqs Heimstudio, dem Monsterfreilaufgehege hoch über den Dächern der idyllischen Rattenfängerstadt Hameln, konstant an neuem Wahnsinn geschmiedet wird, sieht sich die wachsende Fanschar häufiger denn je mit einer kaum lösbaren Fragestellung seitens bisher Unwissender konfrontiert: ?Unzucht? Wie klingen die denn??. ?Wie Unzucht eben. Dämliche Frage. Geh doch mal auf ein Konzert!?.

Nach der erfolgreichen Headliner-Tour zum vorherigen Longplayer, ?Rosenkreuzer? (Platz 61 der Deutschen Albumcharts), durch zwanzig Clubs bundesweit, war die Resonanz einstimmig: ?Unzucht ist live NOCH besser als auf Platte?. Dieser Gedanke verdiente es, weitergesponnen zu werden. Gesagt getan ? mit dem Live-Mischer des Vertrauens, Sascha Hörold, wurde sich diesen Sommer zwischen den Festivalshows wochenlang in der niedersächsischen Provinz verschanzt, um hinter zugehängten Fenstern schwitzend die richtige Atmosphäre für die neuen Songs zu kreieren. Das Resultat kommt einem Befreiungsschlag gleich: ?Das ist nicht mein Leben, nur die Erinnerung daran? heisst es beispielsweise in dem von krachenden Metal-Riffs und prügelnden Drums getriebenen ?Das Denkmal fällt?. Geblieben sind die Wut auf der einen und die Melancholie auf der anderen Seite, die seit jeher die beiden Pole der Unzucht bestimmen ? vergrössert wurde die Bandbreite, die zwischen diesen Polen liegt. Von eingängigen Balladen wie ?Schweigen? über brachiale Metal-Peitschen wie ?Krieg?, die Kombination dieser Elemente im epochalen ?Unendlich? bis hin zum düsteren Ende im abschliessenden ?Mein Grab? - die Auswahl ist massiv und dennoch schlüssig. Gemixt wurden die Songs übrigens in Berlin mit Daily Hero's Florian Nowak (War From A Harlots Mouth, Jennifer Rostock) an den Reglern ? natürlich unter den wachsamen Ohren der Band höchstselbst. Auch beim Cover-Artwork wurde nicht gepfuscht: Stefan Heilemann (Kreator, Pain, Atrocity) visualisiert ?Venus Luzifer? ebenso blutig wie rätselhaft.

Nach der Veröffentlichung von ?Venus Luzifer? am 14.11.2014 geht es Schlag auf Schlag weiter, wie Frontmann Der Schulz erzählt: ?Als Auftakt spielen wir im Dezember 2014 zunächst unsere bisher grösste Hallentour ? die Eisheiligen Nächte mit Subway To Sally! Und dann, fast nahtlos, beginnt unsere eigene, bisher umfangreichste Headliner-Tour durch unsere Lieblings-Clubs in Deutschland ? und erstmals auch darüber hinaus in Österreich, Holland, England... Es wird ein Inferno! Oder, um es mit den Worten des Openers unseres neuen Albums zu sagen: 'Wir sind das Feuer'.?

Der Schulz (Vocals)
De Clercq (Guitar, Electronics, Programming)
Blaschke (Bass)
Fuhrmann (Drums) Info und Termine Unzucht: Venus Luzifer Tour 2015 in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Bochum, Graz, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart, Wörgl, Wien
 
Götz Widmann: Krieg und Frieden Tour
28.11.2014 bis 29.01.2015
  Götz Widmann: 20 Jahre Jubiläumstour  
Götz Widmann: Info und Termine Götz Widmann: Krieg und Frieden Tour in Nürnberg
 
Konzerte in: Aachen, Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Bremen, Erfurt, Essen, Hannover, Heidelberg, Jena, Köln, Kiel, Koblenz, Münster, Nürnberg, Würzburg, Weinheim
 
Hong Faux
27.11.2014 bis 11.12.2014
  Hong Faux  
Hong Faux: Info und Termine Hong Faux in Nürnberg
 
Konzerte in: hamburg, Berlin, Brilon, Frankfurt / Main, Göttingen, Hannover, Köln, München, Nürnberg, Osnabrück, Stuttgart
 
187 Strassenbande. Gzuz & Bonez Mc: High & Hungrig Tour 2014
03.12.2014 bis 20.12.2014
  187 Strassenbande. Gzuz & Bonez Mc: High & Hungrig Tour 2014  
187er Strassenbande: Info und Termine 187 Strassenbande. Gzuz & Bonez Mc: High & Hungrig Tour 2014 in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt / Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Osnabrück, Stuttgart, Weinheim
 
Tri State Corner: Home Tour 2015
05.03.2015 bis 29.03.2015
  Tri State Corner: Info und Termine Tri State Corner: Home Tour 2015 in Nürnberg
 
Konzerte in: Augsburg / Spectrum, Bochum, Dormagen, München, Nürnberg
 
Rock im Park 5.-7. Juni 2015
05.06.2015
  Rock im Park 5.-7. Juni 2015  
Rock im Park: Neue Bestätigungswelle für Rock am Ring und Rock im Park
Frühbucherpreis noch bis einschliesslich 10. November

Rock-Kultur in all ihren Facetten

Herausragende Headliner sowie ein stetig wachsendes Line-up mit klaren Konturen prägen das Bild von Rock am Ring und Rock im Park vom 5. bis 7. Juni 2015. Die zeitgenössische Rock-Kultur in all ihren Facetten findet Ausdruck in einem Programm, das Aktualität und Vielfalt betont, aber auch moderne Klassiker berücksichtigt.

Nach dem bereits die Foo Fighters, Die Toten Hosen und Slipknot sowie Rise Against, Beatsteaks, Kraftklub, Motörhead, Broilers, Frank Turner, In Flames oder Parkway Drive ihre Teilnahme an den Jubiläumsfestivals zugesagt hatten, gibt es nunmehr eine zweite Bestätigungswelle.

Bastille, Slash Feat. Myles Kennedy & The Conspirators, Deichkind, Marilyn Manson sowie A Day To Remember, Marsimoto und Fritz Kalkbrenner führen die Liste der neu engagierten Bands an.

Mit Enter Shikari, Godsmack, Hollywood Undead, Blues Pills oder Body Count Feat. Ice-T haben Rock-Highlights unterschiedlichster Klangfarben zugesagt.

Indie-Rock- und Urban-Künstler wie Mighty Oaks, K.I.Z., Prinz Pi, MS MR, Bilderbuch, Feine Sahne Fischfilet oder das aussergewöhnliche Elektroprojekt SIRIUSMODESELEKTOR unterstreichen Vielseitigkeit und Abwechslungsreichtum der Festivals, sowohl was nationale als auch internationale Akzente betrifft.

Insgesamt steht bereits jetzt die Hälfte des rund 90 Teilnehmer umfassenden Programms fest.

Rock am Ring an seinem neuen Schauplatz auf dem Flugplatz Mendig in der Vulkaneifel und Rock im Park auf dem Nürnberger Zeppelinfeld präsentieren auf vier Bühnen einen kontrastreichen und spannenden Mix moderner und alternativer Musik, der zum Markenzeichen für die populärsten deutschen Open Air Festivals geworden ist.

Die Fans erwartet eine Festivalinszenierung, die Licht- und Videoinstallationen sowie Kunstobjekte einschliesst. Kulissen und Erlebnisräume auf dem weitläufigen Festivalgelände bieten Inspiration und Entertainment zwischen den Auftritten.

Line-Up (Stand: 05.11.2014):
A Day To Remember
Asking Alexandria
Bastille
Beatsteaks
Bilderbuch
Broilers
Callejon
Deichkind
Die Toten Hosen
Donots
Eagles Of Death Metal
Feine Sahne Fischfilet
SIRIUSMODESELEKTOR
Foo Fighters
Frank Turner And The Sleeping Souls
Fritz Kalkbrenner
Mighty Oaks
In Flames
K.I.Z.
Kraftklub
Lamb Of God
Marilyn Manson
Marsimoto
Motörhead
MS MR
Papa Roach
Parkway Drive
Prinz Pi
Rise Against
Skindred
Slash Feat. Myles Kennedy & The Conspirators
Slipknot
Trailerpark
Turbostaat
Info und Termine Rock im Park 5.-7. Juni 2015 in Nürnberg
 
Veranstaltung in: Nürnberg
 
Pink Floyd Performed By Echoes
14.08.2015
  Echoes (Pink Floyd Cover): Info und Termine Pink Floyd Performed By Echoes in Nürnberg
 
Konzert in: Nürnberg
 
Ub40
04.12.2014 bis 09.12.2014
  Ub40  
UB 40: Info und Termine Ub40 in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Hamburg, Köln, Nürnberg
 
Willy Michl
25.12.2014 bis 31.01.2015
  Willy Michl  
Willy Michl: Seit mehr als drei Jahrzehnten bringt der eigenwillige Bayer auf den Brettern die für ihn die Welt bedeuten seinen Song. Als Urheber des Bayerischen Blues und Vorreiter einer Ära, die der Bayerische Rundfunk als Alpenrock bezeichnete, hat sich Willy Michl im Laufe seiner Karriere als einstiger Liedermacher zu einem Star und Performer von überregionaler Bedeutung entwickelt. Michl bringt nach wie vor hauptsächlich eigene Songs in bayerischer, deutscher und englischer Sprache, aber auch anderen Weltsprachen. Das Lied vom "Isarflimmern" stellt einen der Höhepunkte seiner "One man show" dar.

Willy Michl, Schwabinger Kunstpreisträger der 70er Jahre, erhielt am Ende des letzten Jahrtausends den Ehrentitel "Bayerische Blueslegende". Infolge seiner stetigen Verweigerung gegenüber den kalten Vermarktungs- und Produktionsstrategien einer habgierigen Musikindustrie ist Michl bereits zu Lebzeiten ein Mythos geworden, der als spiritueller Indianer die Freiheit der Geistmässigkeit des Menschen verkörpert. Jedoch nicht nur das macht ihn zu einem immerwährenden Publikumsmagneten. Seine Show ist ein Ereignis, eine Reise durch die Gefühlsebenen; in seinen Konzerten vereint er die Herzen seiner Zuhörer. Info und Termine Willy Michl in Nürnberg
 
Konzerte in: München, Nürnberg, Regensburg
 
Samsas Traum
27.03.2015 bis 11.04.2015
  Samsas Traum: Asenka Tour 2014  
Samsas Traum: Info und Termine Samsas Traum in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Bochum, Bremen, Glauchau, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg, Wien
 
5/8erl in Ehr'n
15.02.2015 bis 06.03.2015
  5/8erl in Ehrn: Die Autorin und Ö1-Radiomacherin Kristin Gruber fasste die Kunst dieser zweifachen Preisträger des Amadeus Austrian Music Awards einmal so in Worte: "5/8erl in Ehr'n berühren in der Stille, lassen Stecknadeln fallen. Es schiesst ihnen der Groove und die Lebenslust aus dem Arsch. Sie machen ein grosses Theater um die Menschlichkeit und dabei sind sie so lässig, dass man ihnen ihr filigranes Herz umdrehen möchte." Schöner lässt sich das, was die "Achterl" aus Wiener Soul, schwerem Rocksteady, melancholischem Walzer, Sex, Groove und nackter Hypnose zusammenpanschen, nicht beschreiben.

Jetzt hat die Band, die längst zur Instanz geworden ist, ein neues - das vierte - Album fertig. Völlig korrekt heisst es "Yes We Does", denn das alte Wienerisch, von dem 5/8erl in Ehr'n zehren, ist längst zum zukunftsweisenden Globish geworden. So erschaffen sie eine wunderschön-verstörende Spiegelung von sich selbst, der Welt und dem Land, in dem sie zu Hause sind. Bei "Yes We Does" folgt auf ein sanftes Lied ein furioser Ritt, dann sitzt man am Meer und das Licht flackert an der Oberfläche. In einer geschmierten Scheinwelt meldet sich der Sommerhit selbst zu Wort. Himmelschreiend gut ist das.

Live präsentieren 5/8erl in Ehr'n kein Schaukastenkonzert, das zum Fressen und Sterben serviert wird. Seufzen und stöhnen Sie kollektiv! Erleben Sie gemeinschaftliches Hassen, dass Sie zu besseren Menschen macht, und bitte - ja bitte - lachen Sie die beiden Sänger aus. Ihre Doppelconferencen zwischen den Nummern - Vorspiele, die Sie als unvergesslich und unverzichtbar in Erinnerung behalten werden - erinnern an die legendären Duos auf der Hollywood-Leinwand.

Lassen Sie sich einlullen und gefinkelt verführen: Die Band meint es ehrlich und, wenn die Lügengebäude spielerisch zusammenbrechen, fängt sie Sie auf, versprochen.

"Bei so viel Spass lief man fast Gefahr, die musikalische Qualität des Quintetts zu übersehen. Virtuos zupfte Hanibal Scheutz den Kontrabass. Grossartig, wie Clemens Wenger das Akkordeon in ein Rhythmus-Instrument verwandelte, temperamentvoll unterstützt im Beat von Miki Liebermann an der Gitarre. Der Gesang von Slivovsky und Gaier ging sowohl ins Blut als auch ins Herz" (Süddeutsche Zeitung)

"Eine Band, die ähnlich wie Heller ihren eigenen Tod inszenieren würde, nur um über ihn zu sinnieren. In Wien musst du schon sterben, damit sie dich hochleben lassen, sagte schon der grosse Qualtinger." (FM4)

Besetzung: Max Gaier, Bobby Slivovsky : Gesang; Miki Liebermann: Gitarre; Clemens Wenger: Akkordeon, Rhodes, Klavier; Hanibal Scheutz: Kontrabass

Aktuelle CD: "Yes we does" (2014) Info und Termine 5/8erl in Ehr'n in Nürnberg
 
Konzerte in: München, Nürnberg
 
Anvil
26.11.2014 bis 18.12.2014
  Anvil  
Anvil: Info und Termine Anvil in Nürnberg
 
Konzerte in: Bochum, Burglengenfeld, München, Nürnberg
 
Silverstein
10.04.2015 bis 16.04.2015
  Silverstein  
Silverstein: Info und Termine Silverstein in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, Karlsruhe, Nürnberg
 
Django 3000: Bonaparty 2015
04.02.2015 bis 11.04.2015
  Django 3000: Info und Termine Django 3000: Bonaparty 2015 in Nürnberg
 
Konzerte in: Augsburg / Spectrum, Bamberg, Berlin, Bielefeld, Bremen, Düsseldorf, Dortmund, Dresden, Graz, Hamburg, Hannover, Ingolstadt, Innsbruck, Köln, Kempten, Leipzig, Münster, Nürnberg, Regensburg-Obertraubling, Saarbrücken, Salzburg, Stuttgart, Würzburg, Weinheim, Wien
 
 
[<<] · 1  2  3  4  5  6  7  8 · [>>]
 
Anzeige: 101 bis 125 von 180