Deutschland-Tickets
Konzerte in Nürnberg. Eintrittskarten für Veranstaltungen in Nürnberg.
Nürnberg Konzerte. Die grossen Veranstaltungen und Tourneen in Nürnberg: Caliban, Phillip Boa And The Voodooclub, Project Pitchfork: Blood Tour 2015, Die Orsons, Chakuza: Exit Tour, Staubkind:...

Konzerte Nürnberg

Die beliebtesten Konzerte in Nürnberg aus dem Bereich Konzerte.
Eine Kurz-Übersicht finden Sie hier: Konzerte, sortiert nach Datum
 
[<<] · 1  2  3  4  5  6  7  8 · [>>]
 
Anzeige: 101 bis 125 von 198
 
 
Caliban
12.12.2014 bis 29.01.2015
  Caliban  
Caliban: Info und Termine Caliban in Nürnberg
 
Konzerte in: Augsburg, Berlin, Bochum, Bremen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Herford, Jena, Karlsruhe, Kassel, Lindau, Nürnberg
 
Phillip Boa And The Voodooclub
05.11.2014 bis 09.05.2015
  Phillip Boa And The Vodooclub - 2014  
Phillip Boa and The Voodooclub: Phillip Boa and the Voodooclub sind eine der renommiertesten deutschen Bands überhaupt: Ihre Werke kennt (wissentlich oder unwissentlich) irgendwie jeder und sie sind als eine der wenigen deutschen Bands auch international von Kritikern und Fans anerkannt. So schaffte die Band als einzige deutsche Band, circa 10 "Single of the Week" und 4 "Album of the Week" Auszeichnungen in den britischen Musikmagazinen wie NME etc. zu bekommen.

In Deutschland gelten sie als unbestechlich, Boa ist wegen seiner Weigerung, in kommerziellen Medien präsent zu sein, eine Art Gallionsfigur der Indipendentszene.

Sein neuestes Album "Loyalty " ist sein erfolgreichstes Album seit Mitte der Neunziger geworden. 2012 spielte er fast 40 umjubelte Konzerte und gilt heute mehr denn je als relevanter deutscher Songwriter mit einem eigenen, zeitlosen, international klingenden Musikstil."

Boa's Texte schwanken zwischen Grössenwahn und Selbstzweifel, vor Zynismus tropfenden Bildern, oft sehr persönlich; aber nie eindimensional und immer irgendwie heiter und sonnig innerhalb seiner ganzen Apokalypsen. Seine Beobachtungen von Menschen, unserer Gesellschaft etc. etc. sind scharf und bisweilen undefinierbar. Wegen der "lässigen Selbstironie" und dem sehr markanten, bisweilen bitterbösem Pop- Lyrikstil bescheinigte der NME (London) Boa "einer der Besten des Kontinents" zu sein. Selbst Spin (USA) würdigte die Individualität des Voodooclubs. Mit seiner Hymne "Kill Your Ideals" manifestierte Boa sehr früh seine Haltung: "Kunst ist Kunst und artfremde Unterstützung etwa durch Industrie, Werbung, Sponsoring, TV-Vermarktung etc. ist abzulehnen. Dass Boa durch diese stolze Haltung in den Jahren 2000 bis 2010 unterging und weitestgehend durch die Medien ignoriert wurde, änderte seine Haltung allerdings nicht im Geringsten. Diese Einstellung hat sich spätestens seit 2011 und endgültig mit seinem neuen Album ?Loyalty? bezahlt gemacht. Ausverkaufte Konzerte in sämtlichen Teilen der Republik zeugen von Anerkennung seiner Einstellung und Musik. Info und Termine Phillip Boa And The Voodooclub in Nürnberg
 
Konzerte in: göttingen, Aschaffenburg, Berlin, Bremen, Cottbus, Dresden, Erfurt, Hamburg, Hameln, Köln, Karlsruhe, Kiel, München, Magdeburg, Mainz, Marburg, Nürnberg, Weinheim
 
Project Pitchfork: Blood Tour 2015
13.02.2015 bis 28.02.2015
  Project Pitchfork: Info und Termine Project Pitchfork: Blood Tour 2015 in Nürnberg
 
Konzerte in: Augsburg, Berlin, Braunschweig, Erfurt, Nürnberg, Rostock
 
Die Orsons
07.12.2014 bis 25.04.2015
  Die Orsons  
Die Orsons: Info und Termine Die Orsons in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Bochum, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Heidelberg, Köln, Leipzig, München, Münster, Nürnberg, Stuttgart-Wangen, Würzburg, Wien
 
Chakuza: Exit Tour
09.12.2014 bis 11.01.2015
  Chakuza: Exit Tour 2014  
Chakuza (Peter Pangerl): Chakuza kennt Höhen wie Tiefen ? als Mensch und als Künstler. Denn die Geschichte des Rappers Chakuza ist eine Geschichte von Erfolg und Enttäuschung, von Aufstieg und Aufprall, von laut und leise. Eine aufregende Geschichte ist es allemal.

Chakuza, der Battle-Rapper aus Österreich, der eine grosse Chance bekam und diese am Schopf packte. Dann aber merken musste, dass man seinem Umfeld und, in erster Linie, sich selbst nicht ewig etwas vormachen kann. Aus dem ländlichen, ja, behüteten Linz ging es für Peter Pangerl von einem Tag auf den anderen direkt in den Berliner Grossstadtdschungel, vom Kellerstudio direkt auf die Bühne neben einen der grössten und kontroversesten Szene-Stars. Das eigene Produzententeam Beatlefield produzierte in fünf Jahren etliche Erfolgsalben, Chakuza platzierte drei eigene Platten in den Top 10 der deutschen Charts. Für ihn ging es in eine aufregende Welt, die ihn faszinierte, ihm aber mit der Zeit immer suspekter wurde. Als die Verträge bei Ersguterjunge ausliefen und niemand so wirklich in Erwägung zog, sie zu verlängern, stand Chakuza vor der schweren Aufgabe, seinen Fans und sich selbst zu erklären, wer er als Künstler tatsächlich ist.

Mit »Magnolia« gab er seine Antwort in Album-Form. Die Platte erschien im März 2013 bei Four Music. Deutscher HipHop hatte sich verändert. Chakuza auch. Deutschrap war offener geworden, bunter, ja, positiver. Eine Entwicklung, die auch Chakuza guthiess, obwohl es ihm selbst alles andere als gut ging. Dementsprechend dunkel war »Magnolia« ? voll von Kopfzerbrechen und Verlust, gezeichnet vom harten Kampf, das Bild von sich selbst in der Öffentlichkeit zurechtzurücken, das er über Jahre mit härtestem Einsatz forciert hatte.

Der Kraftakt gelang, »Magnolia« wurde Chakuzas bis dato beste Platte für Kritiker wie Fans. Das Album stieg auf Platz 5 der deutschen Charts, in Österreich sogar auf den dritten. Auch wenn sich der eine oder andere alte Fan verabschiedet hatte, waren viele neue Fans dazugekommen. Über 50.000 Mal hat sich »Magnolia« mittlerweile in Deutschland, Österreich und der Schweiz verkauft. Der Name Chakuza ist präsent in der Szene und, vor allem, auch darüber hinaus. Die Neuausrichtung des Künstlers Chakuza ist geglückt. Endlich scheint alles gut zu sein. Oder?
Tür zu.

Nach der Veröffentlichung eines Albums kommt irgendwann dieser Punkt: Irgendwann fragt das Management, das Label, die Freunde und man selbst: Was ist mit einem neuen Album? Auch Chakuza wird gefragt, fragt sich selbst. Er hat eine Solo-Tour gespielt, mit eigener Band, sah dabei ganz andere Leute und durfte erkennen, dass er doch noch nicht alles gesehen hat. »Mit ?Magnolia? habe ich mich komplett gedreht. Dadurch habe ich meine Musik noch einmal neu entdeckt«, sagt Chakuza jetzt. Also: ein neues Album. Doch Chakuza ist komplett leer. Es will ihm keine einzige Zeile einfallen. Von einer konkreten Idee, in welche musikalische Richtung es gehen soll, fehlt jede Spur.

Zu Hilfe kommt ein überraschender Kollaborateur: Max Wählen. Eigentlich ist er Chakuzas Tour- Manager. Er spielt in einer Indie-Band, die Chakuza nicht kennt, die eigentlich kaum jemand kennt, weil sie aus einem Dorf in Holland kommt. Max ist Teil von In Vallis, einem Künstlerkollektiv aus Malern, Künstlern und Musikern, das in Holland, 80 Kilometer entfernt von Köln gemeinsam in einem Haus in der ländlichen Einöde lebt.

Kurzerhand fährt Chakuza zu diesem Künstlerhaus und verbringt dort eine Woche ? in der Natur, ohne Internet, mit schlechtem Handy-Empfang. Dort entstehen vier Songs. »Es war die schlechteste Musik, die ich jemals gemacht habe«, so Chakuza. »Aber ich wusste irgendwie, wir würden das gemeinsam hinbekommen.« Also fährt er zurück nach Holland.

Bei der zweiten Session entsteht »Dunkel-Hell«. Ein Track zwischen Hoffnung und Hass, eine Ambivalenz, die Chakuza nur zu gut kennt. »Und dann habe ich gemerkt: Es geht!« Frust zeigt sich einmal mehr als kreativer Motor. Die Freunde in Berlin nerven, das Geschäft läuft nicht so, wie man sich das vorgestellt hat, es gibt Stress mit dem Finanzamt ? die Situation ist alles andere als optimal. Oder vielleicht doch gerade optimal für Chakuza? Es kristallisiert sich ein Motto für das neue Album heraus: »Einfach auf alles scheissen, keinen Kopf machen, wie das Album wird oder wem es gefallen muss.«

Und dann klappt es. In fünf Tagen sind fünf Songs im Kasten. Innerhalb weniger Wochen entsteht nicht nur das gesamte Album, sondern auch das ganze Drumherum ? Video-Ideen, Fotos, Inhalte, Cover-Artwork und Titel. »Für ?Exit? musste ich einfach mein Ding machen. Alleine. Und das fertige Werk dann meinem Umfeld hinknallen. Es war sehr wichtig, dass die ganze Musik komplett autark entstanden ist.« In dem Haus in Holland ist Chakuza in seiner eigenen Welt, nur mit sich selbst.

»Exit« ist kein Beat-Sammelsurium, wie man es von anderen Rap-Platten kennt, sondern ein Gesamtwerk mit rotem Faden aus dem sprichwörtlichen einen Guss. Wahrscheinlich auch weil es mit Raf Camora nur ein Rap-Feature gibt, und mit Jonathan Walter und Maxim nur zwei weitere Gäste auftauchen, die dazu noch perfekt in die raue, melancholisch aufgeladene Textur von »Exit« passen. »Ich wollte, dass es sich wieder nach Musik anfühlt. Vielleicht ist deswegen auch nicht alles rund auf dem Album.« Die Songs basieren nicht auf HipHop-Beats nach Schema F, aber natürlich kann Chakuza nicht aus seiner Haut als Rapper. »Ich bin Rapper. Ich will mir nicht anhören müssen, dass ich das nicht kann. Weil: Ich kann es!« Mit so viel Energie hat man ihn schon lange nicht mehr am Mikrofon erlebt. In der musikalischen Welt zwischen zurückhaltendem Indie-Rock und hochaktuellem Cloud Rap fühlt sich Chakuza sichtlich wohl. Diese neuen Einflüsse ermöglichen einen Schritt nach vorne, dank eines neuen Umfelds, das von seiner Welt keine Ahnung hat.

Eines hat sich nicht verändert: Chakuza ist nach wie vor angefressen. Auch aus dieser Haut kommt er nicht. Er raunzt und schnaubt, begibt sich in ein dunkles Loch, auch um sich dort nicht nur zu arrangieren, sondern vielleicht sogar ein wenig gut zu fühlen. Er motzt über die normalen Probleme, die jeder hat. Ohne Kitsch und Blumereien. »Ich kann mit fröhlicher Musik überhaupt nichts anfangen. Ich brauche diese Melancholie, dieses Traurige ? es muss nur immer genug Energie haben.« Diese Energie ist in Chakuzas Rap-Parts zu spüren, auch wenn »Exit« in seiner Gesamtheit ein leises Album geworden ist. Ein Album, das keinen Lärm, Stress, kein Gebrüll braucht, um gross zu sein.

Zur Veröffentlichung von »Exit« wird Chakuza aus Berlin wegziehen. Es geht nach Bayern auf einen eigenen Gutshof mit mehreren Häusern, Pferden, eigenem Brunnen, Bach und Wald.
Tür auf. Info und Termine Chakuza: Exit Tour in Nürnberg
 
Konzerte in: Augsburg, Berlin, Bremen, Dortmund, Fulda, Graz, Hamburg, Hannover, Köln, Karlsruhe, Leipzig, München, Mannheim, Nürnberg, Stuttgart, Wien
 
Staubkind: Alles Was Ich Bin Tour
23.10.2014 bis 29.11.2014
  Staubkind  
Staubkind: Wenn Musik es schaffen kann, mitzureissen, zu berühren und aus dem Alltag zu entführen und all das in kraftvollen Rocksongs direkt an den Hörer weiterzugeben ? dann hat man es mit einem perfekten Erfolgsrezept zu tun ? und mit dem, was die Berliner Band Staubkind ausmacht.

Seit 2004 führt die Band um den Sänger und Gitarristen Louis Manke harte Gitarren und harmonische Melodien zusammen, alles erzählt in ehrlichen deutschen Texten, und lässt damit ihre stetig wachsende Fangemeinde Träume fangen. Nach zwei erfolgreichen Alben, unzähligen Konzerten und Festivals haben sich Staubkind spätestens im Sommer 2012 mit dem von Henning Verlage produzierten, dritten Album "Staubkind" und als Support von Unheilig auf der "Lichter der Stadt"-Tour ganz gross Gehör verschafft. Einstieg in die Album-Charts auf Platz 37, neun Wochen dort und schliesslich auch in den österreichischen Album-Charts, gefolgt von einer überaus erfolgreichen, eigenen Herbsttour ? 2012 konnten Staubkind mächtig auf sich aufmerksam machen.

Und fernab von jeglichem Gedanken an Pause konnten die Berliner 2013 mit einer grossartigen Akustik-Tour und dem zugehörigen Akustik-Live-Album "Wo wir zu Hause sind" direkt anschliessen ? auch dieses Album fand sich in den Album-Charts und hier aus dem Stand auf Platz 33 wieder.

Nachdem die letzten Jahre also wie im Flug für die Berliner vergangen sind, werkelt Louis Manke schon wieder an neuen Songs für das mittlerweile vierte Album. "Alles was ich bin" ? Staubkind 2014 ? das heisst neben dem zehnjährigen Bandjubiläum ein neues Album, das die Zuhörerschaft an dem teilhaben lassen wird, was Staubkind heute sind. Und auch live werden sich Louis Manke und Band wieder auf die Reise machen ? erneut werden Staubkind Unheilig auf ihrer Tour begleiten, um anschliessend ihre eigene "Alles was ich bin"-Herbsttour zu starten. "Alles was ich bin" ? Staubkind! Info und Termine Staubkind: Alles Was Ich Bin Tour in Nürnberg
 
Konzerte in: Augsburg / Spectrum, Berlin, Bochum, Dresden, Erfurt, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, Magdeburg, Mannheim, Nürnberg, Rostock, Stuttgart
 
Omnia: Earth Warrior Tour
27.11.2014 bis 05.12.2014
    
Omnia: Info und Termine Omnia: Earth Warrior Tour in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Bochum, Hamburg, München, Nürnberg
 
Wolfgang Buck
20.11.2014 bis 15.01.2016
  
wolfgang Buck  
Wolfgang Buck: Was hat ein Schweinebraten mit dem Yin und Yang zu tun? Warum hat Hänsel gegen das Mastprogramm der fränkischen Hexe keine Chance? War Dürer schwul? Warum gibt es bei jedem Lüftchen eine Unwetterwarnung? Wofür soll Multi-Tasking gut sein und warum besteht Musik nicht nur aus Noten, sondern auch aus Pausen? Frisst den Vogel, der in der Früh singt, am Abend wirklich die Katz? Fragen über Fragen. Sie werden auch im neuen Soloprogramm "Genau underm Himml" von Wolfgang Buck nicht so recht beantwortet, denn: Wer weiss, was wahr ist ? Es kommen ausserdem vor: Eine zerrupfte Möwe, flüsternde Wolken aus Zuckerwatte, 13 Schnäpse, Eppelein von Gailingen, ein Minenfeld, Leistungsträger und Geringverdiener und ein wunderbarer Flecken, an dem man mit seiner grossen Liebe Rücken an Rücken genau unterm Himmel sitzen kann. Das Album zum neuen Programm mit 16 neuen Songs erscheint im September 2012. Info und Termine Wolfgang Buck in Nürnberg
 
Konzerte in: Coburg, München, Nürnberg, Roth
 
Tanzwut: Freitag der 13. Tour 2015
04.04.2015 bis 25.04.2015
  Tanzwut: Höllenfahrt 2013  
Tanzwut: Info und Termine Tanzwut: Freitag der 13. Tour 2015 in Nürnberg
 
Konzerte in: Aschaffenburg, Berlin, Bochum, München, Magdeburg, Nürnberg, Siegburg, Wien
 
Pohlmann: Zurück Zu von Selbst... Unplugged
02.12.2014 bis 31.01.2015
  Pohlmann: Nix Ohne Grund - Part I  
Ingo Pohlmann: Info und Termine Pohlmann: Zurück Zu von Selbst... Unplugged in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Bremen, Dresden, Frankfurt Am Main, Gütersloh, Hamburg, Hannover, Husum, Köln-Nippes, Kaiserslautern, Nürnberg, Oberhausen, Reutlingen
 
Das Eich
01.11.2014 bis 06.12.2014
  Das Eich  
Das Eich (Stefan Eichner): Am 16. März 2013 ist es soweit: DAS EICH bringt nach "Zum Schreia" und "Der Schwachsinn galoppiert" sein drittes Soloprogramm "Das dritte Eich" erstmals auf die Bühnenbretter. Traditionell findet die Uraufführung in seiner Heimatstadt Kulmbach statt, bevor es dann auf grosse Tour geht. Und wer den "Entspannten Franken" kennt, weiss: Eine EICHPremierenshow ist immer etwas Besonderes! Mindestens zwei Stunden komplett neue Geschichten und Lieder, plus reichlich Klassiker aus den beiden Vorgängerprogrammen! Wie immer ganz nah am Volk. Und wie immer keine öffentliche Generalprobe, keine "Previews" im kleinen Kreis, nein! Premiere IST Premiere! Ohne Netz und doppelten Boden ? Punkt! Was Sie erwartet?

Nun ja, kürzlich hat Das Eich sein allererstes, selbstgeschriebenes Lied zwischen längst verschollen geglaubten Ordnern aus dem Jahr 1990 gefunden und droht: "DAS werd ich spielen! Weiterhin sollten sich die Nordic Walker im Publikum feuerfeste Unterwäsche anziehen, denn auch von ihnen weiss ich zu erzählen und zu singen. Eine Tiernummer ist ebenfalls möglich?wenn der Platz ausreicht! Auf jeden Fall kommt im Programm eine Oma mit Hund vor, ehrlich! Und zum Schluss kommt der Tod, was sonst?". Mehr wird jetzt noch nicht verraten, seien Sie einfach dabei! Lösen Sie jetzt Ihr Ticket für einen lustigen, lauten, leisen, nachdenklichen, bescheuerten, kritischen, beschwingten, einfach universellen Abend! Übrigens: "Das dritte Eich" ist bestuhlt, aber garantiert nicht braun! Info und Termine Das Eich in Nürnberg
 
Konzerte in: Nürnberg, Roth, Suhl
 
Eivør
06.03.2015 bis 21.03.2015
  Eivør  
Eivor Palsdottir: Info und Termine Eivør in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Dresden, Flensburg, Frankfurt Am Main, Halle / Saale, Hamburg, Hannover, Jena, Köln, Karlsruhe, Nürnberg, Stuttgart, Worpswede
 
Al-Gear - Live 2014
03.12.2014 bis 13.12.2014
  Al-Gear - Live 2014  
Al Gear: Al-Gear meldet sich fulminant zurück ? mit seinem jüngst erschienenen Album "Wieder mal angeklagt" (VÖ: 23.05.) katapultierte sich der Düsseldorfer eindrucksvoll auf Platz 8 der deutschen Charts und manifestiert nun endgültig seinen Stand, eindeutig als einer der polarisierendsten Rapper Deutschlands zu gelten. Erste Bekanntheit errang Al-Gear 2008 mit seinen Gastbeiträgen auf Farid Bang's Duo-Alben "Asphalt Massaka I & II", sowie durch zahlreiche Features anderer grosser Rap-Gesichter wie Eko Fresh und Baba Saad oder aber auch durch seine Musikvideos, welche mittlerweile mehrere Millionen Klicks auf YouTube verzeichnen. Massgeschneidert und von Track zu Track auf einander aufgebaut, präsentiert er ein beeindruckend konzipiertes neues Album und zeigt mit Tracks wie "Integration", das in ihm ein höchst reflektierter und umsichtiger Mensch steckt. Nicht zuletzt hochkarätige Feature-Beiträge von u.a. Kollegah oder Massiv bezeugen seinen hochrangigen Stand in der deutschen Rap-Kultur. Al-Gear bietet eine aussergewöhnliche Live-Show; wie kein anderer bezieht er in forscher und sympathischer Art und Weise das Publikum in seine Show ein ? und eines sei' gewiss: kaum ein anderer Deutsch-Rap-Künstler konnte bislang durch seine aussergewöhnliche Fan-Nähe oftmals für Furore und positive Aufschreie bei Medien und Sozialen Netzwerken gleichermassen sorgen, wie er! Als Special Guest bestätigt Al-Gear schon jetzt sein neustes Label-Signing und vielversprechenden Newcomer Capkekz! Info und Termine Al-Gear - Live 2014 in Nürnberg
 
Konzerte in: Aachen, Essen, Flensburg, Hamburg, Köln, München, Mannheim, Nürnberg
 
Mireille Mathieu: die Große Tournee Zum 50jährigen Bühnenjubiläum
01.03.2015 bis 16.03.2015
  Mireille Mathieu: die Große Tournee Zum 50jährigen Bühnenjubiläum  
Mireille Mathieu: Die grosse Tournee zum 50-jährigen Bühnenjubiläum

Mireille Mathieu

Den Weltstar noch einmal live erleben

Sie gilt als der Inbegriff französischer Musik: Seit unglaublichen 50 Jahren begeistert Mireille Mathieu das Publikum auf der ganzen Welt mit ihren Schlagerchansons. Und wo liesse sich ein solch aussergewöhnliches Jubiläum besser feiern als an dem Ort, an den sie einfach hingehört ? auf der Bühne?! Im März 2015 geht die kleine Französin mit der grossen Stimme auf Tournee durch Deutschland und Österreich, begleitet von ihrem phantastischen Orchester.
Es gibt nicht viele Künstler, die es schaffen, über mehrere Jahrzehnte Erfolg zu haben ? und das, wie im Falle von Mireille Mathieu, ganz ohne grosse Show, allein durch ihre starke Bühnenpräsenz. Mit Hits wie "Hinter den Kulissen von Paris", "Akropolis Adieu" oder "An einem Sonntag in Avignon" sang sie sich in die Herzen von vier Generationen. Vielleicht ist es die Tatsache, dass sie ihrem Publikum eine grosse Wertschätzung entgegenbringt und in der jeweiligen Landessprache zu ihm singt? Wo sie auch auftritt, entführt sie ihre Zuhörer einen Konzertabend lang in eine ebenso glamouröse wie märchenhafte Welt, in der es nur eine Wahrheit gibt: die Liebe zur Musik.

Der "Spatz von Avignon", wie Mireille Mathieu liebevoll genannt wird, hat bereits 1200 Lieder in elf Sprachen gesungen und mehr als 125 Millionen Tonträger, mehrere Millionen davon in Deutschland, verkauft. Viel Arbeit, Disziplin und Leidenschaft machten aus der zierlichen Französin aus einfachen Verhältnissen einen internationalen Star. Ob das Olympia in Paris, die Royal Albert Hall in London, die Carnegie-Hall in New York oder das Bolschoi-Theater in Moskau ? überall lag ihr das Publikum zu Füssen. Sie war unter anderem zu Gast bei Königin Elisabeth II., US-Präsident Ronald Reagan oder Papst Johannes Paul II. und verlieh dem französischen Nationalsymbol Marianne ihr Gesicht. Mireille Mathieu ist einzigartig: eine schier alterlose Schönheit, berühmt für ihren schwarzen Pagenkopf, den sympathischen Akzent und natürlich ihre unverkennbare, glasklare Stimme. Auf der Tour zum 50. Bühnenjubiläum können Mireilles Fans ihre schönsten Hits aus fünf Jahrzehnten noch einmal live erleben und sich von der Magie dieser Frau verzaubern lassen. Info und Termine Mireille Mathieu: die Große Tournee Zum 50jährigen Bühnenjubiläum in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Bielefeld, Chemnitz, Füssen, Frankfurt / Main, Halle / Saale, Hamburg, München, Nürnberg, Rostock, Stuttgart, Wien
 
Joe Bonamassa - The Guitar Event Of The Year
24.02.2015 bis 08.03.2015
  Joe Bonamassa - The Guitar Event Of The Year  
Joe Bonamassa: Info und Termine Joe Bonamassa - The Guitar Event Of The Year in Nürnberg
 
Konzerte in: Bremerhaven, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg, Oberhausen, Stuttgart
 
Michael Jackson Memory Tour
08.02.2015 bis 27.06.2015
  The King Of Pop Is Back - Michael Jackson Memory Tour  
Michael Jackson Show: Info und Termine Michael Jackson Memory Tour in Nürnberg
 
Konzerte in: düsseldorf, Berlin, Bielefeld, Düsseldorf, Essen, Hamburg, Köln (deutz), Lübeck, München, Nürnberg, Stuttgart
 
Onerepublic: Native World Tour
27.10.2014 bis 15.11.2014
  Onerepublic: Native World Tour  
OneRepublic: Mit einem Paukenschlag meldeten sich OneRepublic im vergangenen Jahr zurück. Die Melodie-Genies aus Colorado veröffentlichten im März 2013 mit "Native" ihr erstes Studioalbum seit dem erfolgreichen Vorgänger "Waking Up" von 2009. "Native" landete in Deutschland, Österreich und der Schweiz in der Top 5 und schaffte es mit einem 4. Platz erstmals auch in die US-Top 5. Zudem bescherten die Top-10-Singles "Feel Again", "If I Lose Myself" und "Counting Stars" dem Quintett drei weitere grosse Hits. Nach ihrer restlos ausverkauften Hallen-Tournee im vergangenen November/Dezember kehren OneRepublic vom 27. bis 31. Oktober für Arena-Konzerte in Hamburg, Oberhausen, Frankfurt und Nürnberg noch einmal nach Deutschland zurück.

Die Historie von OneRepublic reicht bis ins Jahr 1996 zurück, als sich Sänger, Gitarrist und Pianist Ryan Tedder sowie Sänger/Gitarrist Zach Filkins im Abschlussjahrgang ihrer College-Zeit kennenlernten. Man diskutierte Lieblingsbands und schrieb gemeinsam erste Songs, die zunächst im Demostadium blieben. Ryan Tedder avancierte zum vielbeachteten Songwriter und Produzenten für renommierte Künstler. Erst 2002 griffen die beiden die damals komponierten Lieder wieder auf und verwirklichten die Idee einer Band, die sich stilistisch zwischen ihren grossen Einflüssen The Beatles, Coldplay und U2 bewegen sollte. Hierfür rekrutierten sie mit Drew Brown (Gitarre), Brent Kutzle (Bass, Cello) und Eddie Fisher (Drums) die passenden Mitstreiter. OneRepublic liessen sich für das erste Album viel Zeit und arbeiteten insgesamt zweieinhalb Jahre an "Dreaming Out Loud".

Währenddessen stellten OneRepublic unentwegt neue Songs und stilistische Fortschritte auf MySpace, wo sie zügig zu einer der aufsehenerregendsten Bands aufstiegen. 2006 wurden sie durch millionenfache Klicks sogar zum meistbeachteten MySpace-Künstler ohne Plattenvertrag. Inzwischen liegt die Anzahl der angesehenen Videos jenseits der 25 Millionen-Grenze, stetig kommen neue Fans und Inhalte hinzu.

Seinen internationalen Durchbruch feierte das Quintett gleich mit der ersten offiziellen Single "Apologize", die einen einzigartigen Rekord verbuchen konnte: Der Song entwickelte sich mit mehr als 10.300 Einsätzen innerhalb der ersten Woche zur meistgespielten Single im US-Radio. Kurz darauf erschien ein Remix von HipHop-Legende Timbaland, der zu einem der international erfolgreichsten Hits des Jahres 2007 geriet, in 16 Nationen die Spitze der Charts eroberte, mehr als zehn Millionen Downloads verbuchte und OneRepublic eine Grammy-Nominierung bescherte.

Das begleitende Album "Dreaming Out Loud" stand diesen Erfolgen in nichts nach. Top 10-Notierungen und eine ausverkaufte Welttournee bewiesen, dass "Apologize" keine Ausnahme war. In OneRepublic fanden Fans eine authentische Pop- und Rocksensation, die Hittauglichkeit mit aufrichtiger Musikalität und mitreissenden Live-Performances verband. Auch das zweite Album "Waking Up" sowie die Singles "All The Right Moves", "Secrets" und "Good Life" entwickelten sich zu globalen Triumphen. Mit dem aktuellen dritten Album "Native" knüpften OneRepublic nicht nur an diese Errungenschaften an, sondern übertrafen diese noch. Die Fans dürften dem Highlight im Herbst schon sehnsüchtig entgegen blicken, wenn OneRepublic im Oktober mit komplett neuer Produktion für vier Arena-Konzerte nach Deutschland zurückkehren. Info und Termine Onerepublic: Native World Tour in Nürnberg
 
Konzerte in: Frankfurt, Hamburg, Nürnberg, Oberhausen, Wien
 
Laith Al-Deen: Was Wenn Alles Gut Geht - Tour
15.01.2015 bis 05.02.2015
  Laith Al-Deen: Live Acoustic 2013  
Laith Al-Deen: ?Das Leben scheppert, es ist laut, es schallert, es ist nicht immer ortbar. Aber mit etwas Zuversicht und Hoffnung hat man ganz gute Aussichten?? Laith Al-Deen

Musik ist Leidenschaft, Musik ist Erlebtes ? gelebte Gefühle in Tönen und Melodien, gebannt auf CD. Laith Al-Deen ist zurück bei Sony Music und liefert mit seinem achten Studioalbum ?Was wenn alles gut geht?, welches am 31. Oktober in Kooperation mit Starwatch Entertainment bei SevenOne Music / RCA Deutschland erscheint, den Höhepunkt einer intensiven Reise, die vor mehr als 14 Jahren begann. Voll Leidenschaft und Herzblut in Symbiose mit einer mitreissenden Zuversicht kommt ?Was wenn alles gut geht? als Ode an das Leben!

13 Songs stark und produziert von Peter Keller (Peter Maffay, Juli, Monrose, a-ha uvm.), schafft dieses Album eine ganz neue Nähe zum Songwriter, Sänger und Produzenten Laith Al-Deen. Dies gelingt vor allem durch die musikalischen Arrangements, den gelungenen Ansatz, den eigenen Bandsound auf Platte zu bringen, und durch die Inhalte der Stücke: Keine Phrasen, keine Kompromisse. ?Was wenn alles gut geht? ist hörbar und spürbar ? mal rocklastig wie ?Das kannst nur du?, oder gitarrenbasiert wie ?Lass es los?, oder ?alles bleibt?. ?Volle Kraft? erklingt mit einem leichten 80er-Touch, während ?Nur wenn sie daenzt? für mitreissenden bandgespielten Club steht. ?In meiner Nähe? berührt elektronisch, intensiv und sehr sanft, während sich ?Immer wieder? zum Opus entwickelt. Auf der Premium Edition des Albums befinden sich neben acht brandneu aufgenommenen Live-Tracks zudem eine Duett des Songs ?Wenn gestern heute wär? mit Deutschrock-Legende Peter Maffay. Allem voran ist dieses Album aber eins: handgemacht. ?Das ist für mich das Entscheidende. Und dass wir ein ordentliches Stück Bühnenenergie auf dieses Album gebannt haben?, sagt Laith. Info und Termine Laith Al-Deen: Was Wenn Alles Gut Geht - Tour in Nürnberg
 
Konzerte in: dillingen, Berlin, Bielefeld, Bochum, Bremen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Karlsruhe - Durlach, Kiel, Leipzig, München, Mannheim, Nürnberg, Stuttgart
 
Triggerfinger: By Absence Of The Sun Tour
05.11.2014 bis 11.12.2014
  Triggerfinger  
Triggerfinger: Info und Termine Triggerfinger: By Absence Of The Sun Tour in Nürnberg
 
Konzerte in: Augsburg, Berlin, Dornbirn, Dortmund, Erfurt, Graz, Hannover, Köln, Leipzig, Nürnberg, Wien
 
Hell Over Europe
20.11.2014 bis 16.12.2014
  Hell Over Europe  
Aborted & Origin & Exhumed & Miasmal : Den Namen Aborted (zu Deutsch: abgetrieben) suchen sich vier Kerle aus, als sie 1995 zusammen Lärm produzieren wollen. 16 Jahre später können Fans froh sein, dass es die Deathmetal/ Grindcore Kombo überhaupt noch gibt: Unzählige Besetzungswechsel, abgesagte Touren etc. warfen das Quintett allzu oft aus der Bahn. Die ursprünglich belgische, mittlerweile auch aus Franzosen und Engländern bestehende Todeskombo hat sich aber durchgebissen und lieferte im Jahre 2012 ihr neuestes Album "Global Flatline" ab. Dabei erwartet den Hörer die ideale Mischung aus Old School- und modernen Elementen. Sänger Sven erklärt, "Global Flatline" sei das extremste und härteste Album mit den schnellsten, technischsten und morbidesten Songs ihrer Karriere. Info und Termine Hell Over Europe in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Köln, Leipzig/Engelsdorf, Mühltal/ Darmstadt, München, Nürnberg, Wien
 
Stan Webb's Chhicken Shack
11.11.2014 bis 15.11.2014
  Stan Webbs Chicken Shack: Info und Termine Stan Webb's Chhicken Shack in Nürnberg
 
Konzerte in: München, Magdeburg, Nürnberg
 
Michael Fitz
02.11.2014 bis 26.02.2015
  Michael Fitz  
Michael Fitz: Was ist das ? Berühmt oder berüchtigt sein , bei facebook viele ?Likes? bekommen und jede Menge Aufmerksamkeit? Ein dickes, pralles Bankkonto? Wenn mich alle mögen oder alle hassen ? Muss ich korrupt , gerissen, gierig sein um Erfolg zu haben? Oder geht das auch anders und wie sieht das aus?

Hab ich Erfolg bei Dir und wie lässt sich der messen? Wie moralisch oder unmoralisch kann bzw. muss man an dieses Thema heran gehen.

Mit all diesen Fragen und noch einigen mehr, beschäftigt sich der 55jährige Schauspieler und Songpoet in seinem neuen , ca. zweistündigen Solokonzert-programm. Lediglich bewaffnet mit einer Auswahl von Akustik-Gitarren und seinem ureigenen Gewissen, bewegt sich Michael Fitz mutterseelenallein und mit der ihm eigenen Neugier durch ein Minenfeld ewig offener Lebensfragen und latenter Konflikte.

Wie immer , alle Kompositionen und Texte aus eigener Feder , diesmal nicht nur in Mundart sondern, nach längerer Abstinenz auch wieder in Hoch-deutsch. Alles in einen stimmigen dramaturgischen Rahmen gespannt und zusammengehalten mit seinen entwaffnend ehrlichen , nachdenk-lichen, hintersinnigen und oft ironischen-witzigen Zwischen-moderationen.Eine Wildwasserfahrt durch alle erdenklichen menschlichen und vor allem männlichen Gemütszustände; eine emotionale Gradwanderung, zwischen Motivations ? und Survivaltraining. Na dann : Viel Erfolg! Info und Termine Michael Fitz in Nürnberg
 
Konzerte in: Eichhofen, München, Mannheim, Nürnberg, Roth
 
Blackberry Smoke
25.10.2014 bis 03.11.2014
  Blackberry Smoke  
Blackberry Smoke: Die Kult-Southern- Rocker kommen im Herbst zurück
Nachdem die Konzerte Anfang März nach und nach in grössere Spielstätten verlegt wurden, zeichnete sich immer schneller ab, dass der Hunger der deutschen Fans nach den Kult-Southern-Rockern aus Atlanta/Georgia mit den Gastspielen nicht gestillt werden konnte. Am Ende des Tages waren alle Shows in Deutschland ausverkauft und so freuen wir uns umso mehr, dass Blackberry Smoke im Herbst für weitere Konzerte zurück nach Deutschland kommen, und ihr aktuelles und hochgelobtes Album "The Whippoorwill" sowie weitere Klassiker auf die Bühne bringen.

Seit über zehn Jahren sind Charlie Starr, Paul Jackson, Richard Turner, Brandon Still und Brit Turner konstant auf Tour. In den USA spielen sie 250 Konzerte im Jahr unter anderem mit ZZ Top, Lynyrd Skynyrd und der Zac Brown Band. Dazwischen entstanden zwei EPs, eine Live-DVD und drei Alben, von denen das aktuelle namens "The Whippoorwill" sogar Platz 40 der Billboard-Charts erreichte; nicht zuletzt auch ein Verdienst ihres Mentors und Country-Superstars Zac Brown, der Blackberry Smoke nicht nur mit auf Tour, sondern auch auf seinem eigenen Southern Ground Label unter Vertrag nahm.
Musikalisch scheuen sich Blackberry Smoke nicht, ihrem harten Southern Rock auch Elemente aus Gospel, Blues, Pop, Rock und eben Country hinzuzufügen, was ihre Konzerte zu einem intensiven Klangerlebnis werden lässt. Wer das Quintett einmal live gesehen hat, wird es so schnell nicht wieder vergessen. Die Darsteller der US-Kultserie "Sons Of Anarchy" sind grosse Fans von Blackberry Smoke. "Ain?t Much Left Of Me" von "The Whippoorwill" ist prominenter Teil des Soundtracks der fünften Staffel. Info und Termine Blackberry Smoke in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Köln, Mannheim, Nürnberg
 
Götz Widmann: Krieg und Frieden Tour
18.11.2014 bis 29.01.2015
  Götz Widmann: 20 Jahre Jubiläumstour  
Götz Widmann: Info und Termine Götz Widmann: Krieg und Frieden Tour in Nürnberg
 
Konzerte in: Bielefeld, Erfurt, Kiel, Nürnberg, Saarbrücken, Würzburg
 
Snot
21.02.2015 bis 01.03.2015
  Snot  
Snot: Seit Geburt des kalifornischen Santa Barbara Fünfer?s 1995 waren SNOT schon immer eine umstrittene, kontroverse Macht der Underground Musikszene. Mit einem rohen, ursprünglichen Mix aus Hardcore, Punk, Metal und Funk zogen Lynn Strait (vox), Mikey Doling (guitar), Sonny Mayo (guitar), John ?Tumor? Fahnestock (bass) und Jamie Miller (drums) schon früh eine Schneise der Verwüstung durch die Clubs entlang der Westküste Amerikas. Schon kurz später teilten sie die Bühnen mit zeitgleich aufsteigenden Bands der Endneunziger wie System of a Down, Incubus, Korn und Coal Chamber.

Geffen Records wurde unmittelbar aufmerksam und nahm SNOT 1996 unter Vertrag. Darauf folgte unmissverständlich der einzige und legendäre Longplayer ?Get Some? mit dem sich die Band bis heute ein Denkmal gesetzt hat.

SNOT tourte weiter durch die USA in 1997-1998 mit heutigen Grössen wie den Deftones, Sevendust, Human Waste Project, Life of Agony, Fishbone, Machine Head, Soulfly und Sugar Ray und strichen 1998 dann einen der begehrten Slots auf dem über alle Grenzen bekantem Ozzfest ein, der ihnen grosse Anerkennung einbrachte, bei Metal Fans und ebenbürtigen Musikerkollegen.

Lynn Strait wurde tragisch und zum Leid aller Ende 1998 bei einem Autounfall getötet. SNOT lösten sich auf und die ehemaligen Mitglieder setzten ihre Karriere in den Bands Soulfly, Sevendust, LoPro und Abloom fort.

Im Jahr 2000 gaben sich Szenegrössen im Studio die Klinke in die Hand, um das letzte unvollständige (Vocals von Lynn Strait fehlten) Album der Band zu vervollständigen und fertigten so das Tribute-Album Strait Up, welches Lynn Strait gewidmet ist. Auf dem Album ist der gesangliche Teil der verschieden Tracks von unter anderem von seinen Freunden Jonathan Davis (Korn), Fred Durst (Limp Bizkit), Brandon Boyd (Incubus), Corey Taylor (Slipknot), Serj Tankian (System of a Down), Max Cavalera (Soulfly) und Lajon Witherspoon (Sevendust) eingesungen.

2008 reformierte sich die Band mit Sänger Tommy Vext (Divine Heresy) um ihren gefallenen Bruder Lynn Strait Ihre Ehre zu erweisen und dem Vermächtnis Tribut zu zollen.

Zwei neue Songs später befand sich die Band wieder an der kalifornischen Wesküste auf Tour. Diesmal mit Devildriver und später Mudvayne und 10 Years quer durch die USA.

2014 schlossen sich SNOT erneut zusammen, um einige U.S. Konzerte zu spielen, die alle ausverkaufen und beweisen damit, dass SNOT Fans seit Jahren darauf warten die Band endlich wieder live zu sehen.

Aktuelles Line Up:

Mikey Doling (Guitars)
John Fahnestock (Bass Guitar)
Sonny Mayo (Guitars)
Jamie Miller (Drums)
Tommy Vext (Vocals) Info und Termine Snot in Nürnberg
 
Konzerte in: osnabrück, Berlin, Bochum, München, Nürnberg
 
 
[<<] · 1  2  3  4  5  6  7  8 · [>>]
 
Anzeige: 101 bis 125 von 198