Deutschland-Tickets
Konzerte in Nürnberg. Eintrittskarten für Veranstaltungen in Nürnberg.
Nürnberg Konzerte. Die grossen Veranstaltungen und Tourneen in Nürnberg: Shakatak, Blues & Kusz, Paula & Karol, Nazareth: Rock´n Roll Telephone Tour, Maximo Park, Combichrist, Das Niveau:...

Konzerte Nürnberg

Die beliebtesten Konzerte in Nürnberg aus dem Bereich Konzerte.
Eine Kurz-Übersicht finden Sie hier: Konzerte, sortiert nach Datum
 
[<<] · 1  2  3  4  5  6  7  8 · [>>]
 
Anzeige: 101 bis 125 von 200
 
 
Shakatak
12.09.2014 bis 23.09.2014
  Shakatak: Info und Termine Shakatak in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Flensburg, Leverkusen, Nürnberg, Osnabrück, Unna, Wuppertal
 
Blues & Kusz
23.11.2014
  Blues und Kusz (Fitzgerald Kusz): Info und Termine Blues & Kusz in Nürnberg
 
Konzert in: Nürnberg
 
Paula & Karol
26.09.2014 bis 04.10.2014
  Paula i Karol: Info und Termine Paula & Karol in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Düsseldorf, Dresden, Köln, München, Nürnberg, Wiesbaden
 
Nazareth: Rock´n Roll Telephone Tour
21.11.2014 bis 08.12.2014
  Nazareth: Rock'n Roll Telephone-Tour 2014  
Nazareth: Info und Termine Nazareth: Rock´n Roll Telephone Tour in Nürnberg
 
Konzerte in: Dresden, Erfurt, Magdeburg, Nürnberg, Rostock, Stuttgart-Wangen, Würzburg
 
Maximo Park
13.10.2014 bis 21.10.2014
    
Maximo Park: Maxïmo Park erneut auf Deutschland-Tour!
Aktuelles Album "Too Much Information" grosser Erfolg
Nach der umjubelten Frühjahrs-Tour im Oktober zurück

Maxïmo Park gelten als die Musterschüler der sogenannten ?School of 2005?. Von der Energie der ersten Tage hat das Quintett aus dem nordenglischen Newcastle sowohl auf Platte als auch live nichts eingebüsst. Ganz im Gegenteil: Nach wie vor repräsentieren sie den Glamour im Indierock. Mit ihrem fünften, Ende Januar erschienenen Studioalbum "Too Much Information" stellten sie ihre besondere Rolle im gegenwärtigen Britrock erneut unter Beweis: Es findet die perfekte Mitte zwischen grandiosen Songs und gewichtigen politischen Themen. Nach der begeisternden Deutschland-Tournee im Februar und ihren mitreissenden Auftritten bei Rock am Ring und Rock im Park 2014 werden Maxïmo Park im Oktober noch einmal nach Deutschland kommen.

Zu Beginn des neuen Jahrtausends bewegte sich etwas in der britischen Rocklandschaft. Angeführt von Franz Ferdinand, tauchten fast im Monatsrhythmus neue aufregende Rockbands am Horizont auf, lieferten brillante, stets überraschend individuelle Debütalben ab und belebten die britische Musikszene enorm. Neben Acts wie Bloc Party, The Bravery, Razorlight oder den Kaiser Chiefs fielen vor allem fünf gutgekleidete Herren aus Nordengland mit ihren hitzigen, unkonventionell komponierten Indierock-Songs aus dem Rahmen: Bereits mit ihrer ersten Single "The Coast Is Always Changing" galten Maxïmo Park als Hoffnungsträger des englischen Rock-Feelings. Die ?School of 2005? hatte einen neuen Klassensprecher.

Vieles an dieser Band war anders und mitreissend neu. Sie verbanden Alltagsgeschichten mit philosophischen sowie gesellschaftlich relevanten Lebensbetrachtungen und schrieben ungewöhnliche, melodisch vertrackte Uptempo-Songs, zu denen man ebenso gut tanzen wie nachdenken konnte. Ihre fulminante Live-Performance verhalf ihnen schnell zu dem Ruf, einer der wichtigsten neuen Acts des Vereinten Königreichs zu sein. Kaum war ihr Debütalbum "A Certain Trigger" (2005) auf dem bis dahin ausschliesslich für progressive Elektronik-Musik bekannten Label "Warp Records" erschienen, stiegen Maxïmo Park zu den neuen Helden der britischen Popkultur auf.

Ohne Unterlass arbeiteten Sänger Paul Smith, Gitarrist Duncan Lloyd, Bassist Archis Tiku, Keyboarder Lukas Wooler und Drummer Tom English an ihrer Version von moderner und zugleich traditionsbewusster Rockmusik, die die Energie von The Jam mit der hamonischen Eckigkeit von Roxy Music zusammenbrachte. Der Erfolg liess nicht lange auf sich warten. Bereits die zweite Single "Apply Some Pressure" stieg in die britischen Top 20 ein, fünf weitere Singles folgten diesem Weg. Mit Songs wie "Grafitti", "Our Velocity" oder "Books From Boxes" lieferte das Quintett stetig neue Hits für die Tanzböden der Indie-Parties. Die Alben "Our Earthly Pleasures" (2007) und "Quicken The Heart" (2009) mehrten ihre Erfolge und vergrösserten den Fankreis. Letzteres erreichte Platz 6 der britischen Albumcharts.

Ihrem politischen Interesse verlieh die Band auf ihrem vierten Album "The National Health" (2012) neue Intensität. Es sei ein Kommentar "zur Lage der Nation(en)", erklärte Paul Smith damals. Auf diesem Langspieler klangen Maxïmo Park ausgefeilter und vielschichtiger denn je. Das aktuelle Album "Too Much Information" ? ihr drittes Werk, das die britischen Top Ten erreichte ? erweist sich nun als konsequente Fortsetzung. Thematisch bewegt sich die Band weg von persönlichen Erlebnissen und hin zu allgemeingültigen Betrachtungen der modernen Welt; gerade die Überfrachtung von Information auf allen digitalen Kanälen ist der Band ein besonderes Anliegen. Stilistisch sind sie sich mit dem Longplayer treu geblieben und liefern ein Dutzend mitreissender Hits für den politisch interessierten Indierock-Fan ab. Info und Termine Maximo Park in Nürnberg
 
Konzerte in: Bremen - Hemelingen, Düsseldorf, Linz, Mannheim, Nürnberg, Saarbrücken, Wien
 
Combichrist
10.08.2014
  Combichrist  
Combichrist (Andy LaPlegua): Was in Amerika bereits mit Begeisterungsstürmen aufgenommen wurde, bringt Mastermind Andy LaPlegua nun auch nach Europa: COMBICHRIST in rein elektronischer Form, wie man das Projekt aus den Jahren 2004 ? 2006 noch kennt. In alter Manier werden die Mannen kurz vor Weihnachten über die Bühnen fegen und dabei vorrangig alte Klassiker anpreisen, bevor 2014 das neue Album von COMBICHRIST erscheint. Info und Termine Combichrist in Nürnberg
 
Konzert in: Nürnberg
 
Das Niveau: Reste Von Morgen Tour 2014
16.10.2014 bis 28.11.2014
  Das Niveau  
Das Niveau: Info und Termine Das Niveau: Reste Von Morgen Tour 2014 in Nürnberg
 
Konzerte in: Bamberg, Berlin, Braunschweig, Bremen, Gera, Hamburg, Hannover, Köln, Kiel, München, Marburg, Nürnberg
 
Eric Fish & Friends: Zugabe Iv
01.10.2014 bis 17.10.2014
    
Eric Fish: Info und Termine Eric Fish & Friends: Zugabe Iv in Nürnberg
 
Konzerte in: Aschaffenburg, Berlin, Bielefeld, Bochum, Dresden, Erfurt, Köln-Nippes, München, Nürnberg, Steinheim
 
Bsh - Bass Sultan Hengzt: Endlich Erwachsen Tour 2014
18.09.2014 bis 30.09.2014
  Bsh - Bass Sultan Hengzt: Endlich Erwachsen Tour 2014  
Bass Sultan Hengzt (Fabian Cataldi): Info und Termine Bsh - Bass Sultan Hengzt: Endlich Erwachsen Tour 2014 in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Bremen, Dresden, Frankfurt Am Main, Hamburg, Köln, München, Nürnberg, Stuttgart
 
The Majority Says
25.10.2014 bis 10.11.2014
  The Majority Says: Info und Termine The Majority Says in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Oberhausen, Osnabrück, Weinheim, Wien, Wiesbaden
 
Honig
02.10.2014 bis 19.10.2014
    
Honig (Stefan Honig): Info und Termine Honig in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Dresden, Essen, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Köln, München, Münster, Nürnberg, Wien
 
Queen - A Special Kind Of Magic
01.11.2014 bis 06.06.2015
  Queen - A Special Kind Of Magic  
Queen - A Special Kind Of Magic (Queen Cover): "We are the champions": Das kann nur Queen von sich behaupten, eine der erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten. Die packenden Songs ihres legendären Sängers Freddie Mercury ziehen nach wie vor Millionen in ihren Bann. Welche Party kommt in Stimmung ohne "I want it all", "Too much love will kill you" oder "Who wants to live forever"?

Freddie Mercury ? noch immer strahlt er als glänzender Stern am Firmament der besten Sänger der Welt. Mit der Queen Revival Show ? A Spezial Kind of Magic ? haben Sie nun endlich die Gelegenheit, Freddie vor Ihren Augen wieder auferstehen zu sehen! Der preisgekrönte Sänger, Tänzer und Performer gleicht Freddie nicht nur vom männlichen Aussehen und den authentischen Outfits her haargenau. Wie sein grosses Vorbild wirbelt er mit Sexappeal und Charme, mit Dynamik und Grazie über die Bühne. Auch seine Stimme reicht mit Umfang und Timbre an den unvergesslichen britischen Star heran.

Lassen Sie sich von einer aufwändigen Bühnenshow mitreissen, von dem unverwechselbaren Queen-Sound, von effektvoller Lichttechnik und originalgetreuen Instrumenten. Nehmen Sie Platz im Heute und reisen Sie zu den Kulthymnen der 70er und 80er Jahre. Lassen Sie sich einen Abend lang von der speziellen Magie dieser phantastischen Show fesseln!

Let them rock you ? you want it all! Info und Termine Queen - A Special Kind Of Magic in Nürnberg
 
Konzerte in: düsseldorf, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln (deutz), München, Nürnberg, Stuttgart
 
Depeche Reload
03.10.2014 bis 29.05.2015
  Depeche Reload  
Depeche Reload (Depeche Mode Cover): "Let me take you on a trip..." durch die mittlerweile 35-jährige Musikgeschichte einer der erfolgreichsten Bands der letzten Jahrzehnte.

Depeche Reload wurde 2007 ins Leben gerufen, um die genialen Songs von Depeche Mode zu zelebrieren, wobei sich die Band zum Vorsatz gemacht hat, alle Songs live zu spielen.

Mit dabei sind Superhits wie "Never let me down", "Everything Counts" und "Enjoy The Silence", aber auch eigene Insidertitel sowie persönliche Favoriten wie "Behind The Wheel", "Personal Jesus" oder "Wrong".
Mit ihrem Programm haben Depeche Reload im Jahr 2009 den Titel "Hessens beste Tribute-Band" gewonnen, was noch einmal unterstreicht, dass sie mit Liebe, Hingabe und Erfolg bei jedem Konzert auftreten. Depeche Reload machen jeden Gig zu einer sehr authentischen und ganz besonderen Depeche-Mode-Party. Info und Termine Depeche Reload in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin - Charlottenburg, Bochum, Dortmund, Duisburg-Rheinhausen, Hamburg, Köln (deutz), München, Nürnberg, Schwetzingen, Stuttgart
 
Marteria: Zum Glück in die Zukunft Ii Tour 2014
22.11.2014 bis 06.12.2014
  Marteria: Zum Glück in die Zukunft Ii Tour 2014  
Marteria: Gold für "Zum Glück in die Zukunft".
Platin für "Lila Wolken". Marteria gehört ohne jeden Zweifel zu den erfolgreichsten Künstlern der deutschsprachigen Musikwelt, vor allem jedoch zu den entscheidenden Vorreitern und Impulsgebern des aktuellen HipHop-Booms. Dreieinhalb Jahre nach dem hochdekorierten Erstling ist der Rostocker nun mit dem Nachfolger "Zum Glück in die Zukunft II" zurück: Angriffslustig und nachdenklich, humorvoll und melancholisch, provokant und manchmal beinahe schmerzhaft direkt. Ein visionäres Album, das von Lebensentwürfen und Lebensbewältigung handelt, von der Revolution und vom Reisen, vom Erwachsenwerden und davon, auf ewig Kind zu bleiben. Es ist grösser als HipHop.

EVOLUTION WIRD MIT "R" GESCHRIEBEN

Wenn man Marteria kennt, dann weiss man, dass er bestimmte Lieblingswörter hat, die er vielseitig einsetzt. Einer dieser omnipotenten Begriffe ist der "Vibe".
"Zum Glück in die Zukunft II" ist eine Platte, die diese diffuse Qualität in jeder Minute verkörpert. Wo andere Rapper die Stadion- Opulenz für ihr Genre entdecken, lässt Marteria mutigen Minimalismus walten. Die Musik dieser Platte besinnt sich auf die Wurzeln. Kopfnicker-Beats und knusprige Dilla-Drums, brachiale Basslines und ganz viel Atmosphäre: Klagende Vokalfetzen, Maschinengeräusche und warme Rhodes, analoges Geblubber und digitale Analogien, Sirenen, Synthies und 808-Gedonner. Gleichzeitig ist es eine textlastige Platte, ein Album zum bewussten Anhören, zum darin Versinken.
Kopfhörermusik. Neben der melancholischen, beinahe düsteren Seite hat "Zum Glück in die Zukunft II" auch eine aggressive, aufrührerische Ebene. "Bengalische Tiger" klingt, als tanzten Timbaland, M.I.A. und El-P in der Wüste um den "Burning Man" herum. Diese bedrohliche Energie kommt von den Erfahrungen, die Marteria auf seinen Reisen der letzten Jahre machte. "Das Thema der Platte ist die Welt", sagt er. "Seit das letzte Album draussen ist, sind wir gereist." Auf diesen Reisen sind natürlich Songs entstanden, zum Beispiel als Marteria zusammen mit seinem Musikerkollegen Maeckes für die gemeinnützige Organisation Viva Con Agua e.V. in Uganda war. Oder als er mit den Toten Hosen in Argentinien war, um an deren letzten Album "Ballast der Republik" mitzuarbeiten. Hier hat Marteria auch eigene Songs geschrieben wie "Welt der Wunder", einer Ode an die ewige Neugier der rastlos Suchenden: "Wir leben auf einem blauen Planet, der sich um einen Feuerball dreht/mit einem Mond, der die Meere bewegt/und du glaubst nicht an Wunder? " Von Südamerika über Alaska bis in den Himalaya, von Chile über Island nach Ostafrika sind Marteria und sein Fotograf und Seelenverwandter Paul Ripke gereist. Die beiden Freunde sammeln "Länderpun te": Für jede Nation, in der man zumindest einmal übernachtet hat, bekommt man einen Punkt. Marteria hat bislang 41 Stück gesammelt. Die Aussenperspektive verleiht ihm die Möglichkeit der Draufsicht. In "OMG!" singt Marteria, er sehe Gangster wie Emos auf der Suche nach Sinn ? ein offensiver Kommentar zum hiesigen Szene-Geschehen, aber auch eine breitbeinige Feststellung, aus der eine eigene Positionierung folgen muss. "Politik ist wichtig", findet er. "Die Realität besteht eben nicht nur aus Abfeierei im Club. Auf der Welt passiert so viel Scheisse, und die Leute lassen sich nicht alles gefallen. Irgendwann kommt das auch bei uns an, was man gerade in Griechenland, Spanien oder Brasilien sieht. Wir sind nicht sicher."

ICH GEH VORNE WEG, BIN PIONIER

Als der erste Teil der Sciene- Fiction-Komödie "Zurü ck in die Zukunft " mit Michael J. Fox erschien, war Marten Laciny gerade einmal drei Jahre alt. Kein Wunder, dass er den Nachfolger aus dem Jahr 1989 immer lieber mochte, immerhin ging er da schon zur Schule. Wir wollen die ewige Geschichte vom Ex- U17-Nationalspieler, Ex-Model und Ex-Schauspielschüler an dieser Stelle nicht noch einmal herunterbeten. Eines impliziert sein sprunghafter Lebensweg jedenfalls eindeutig: Der sichere Weg kam für ihn nie in Frage. Auch musikalisch sucht er auf "Zum Glück in die Zukunft II" einmal mehr den Pfad der Innovation. In einer Tradition mit den grossen Erneuerern des Genres von Outkast über Kanye West bis Kendrick Lamar bricht er traditionelle Songstrukturen zugunsten aufwändiger Arrangements auf. Stets passiert irgendwo noch was, manchmal einiges, manchmal alles. Natürlich ist "Zum Glück in die Zukunft II" trotzdem keine verkopfte Kunstplatte geworden. Dafür liebt Marteria den Pop zu sehr. Aber er verpasst bewährten Rezepten ein raffiniertes Update: So ist die Single "Kids (2 Finger an den Kopf)" die Hymne für die alternde Generation Easy-jet, die er mit Hymnen wie "Verstrahlt" oder "Lila Wolken" porträtiert und begleitet hat wie kein anderer Künstler. Nur hat 2014 keiner mehr Bock zu kiffen und zu saufen, alle ziehen aufs Land, machen Urlaub in Schweden, essen Salat und haben Jobs. Am anderen Ende des Spektrums steht das selbstzerstörerische Trinklied "Die Nacht ist mit mir", das treffsicher den tragischen Moment auf der Party einfängt, wenn alle gegangen sind und man sich in Selbstmitleid suhlt, bis es hell wird. Zum Schluss stimmt Campino in den tragischen Chor mit ein:
"Jeder Schluck macht Glück, Glück, Glück." Persönliche Momente und politische Anliegen teilt man nicht mit entfernten Bekannten, sondern mit echten Freunden.
Zu Gast sind neben Campino daher auch nur Yasha und Miss Platnum, welche längst zur erweiterten Familie gehören, genau wie The Krauts, die "Zum Glück in die Zukunft II" wie den Vorgänger komplett produziert haben. Natürlich taucht auch Marterias grüner Zwillingsbruder Marsimoto kurz auf, um Anarchie und Chaos zu verbreiten. Marsis Vorbild Quasimoto rappte einst in Gedenken an Sun Ra: "Today is the shadow of tomorrow / today is the present future of yesterday." "Zum Glück in die Zukunft II" ist die Gegenwart gewordene Zukunft des Gestern. Dieses Album bedeutet keinen Rückzug in die Provinz, keine Verklärung der eigenen Jugend, keine Glorifizierung von Unbekümmertheit und Eskapismus. Stattdessen: Ein reifes, progressives Statement eines HipHop- Künstlers mit der Welt im Blick und dem Finger am Abzug.

...There?s a riot goin? on! Info und Termine Marteria: Zum Glück in die Zukunft Ii Tour 2014 in Nürnberg
 
Konzerte in: Bremen, Düsseldorf, Dortmund, Frankfurt, Leipzig, München - Freimann, Mannheim, Nürnberg, Neu-Ulm, Saarbrücken
 
Royal Southern Brotherhood
11.09.2014 bis 23.09.2014
  Royal Southern Brotherhood  
Royal Southern Brotherhood: Noch bevor sie einen allerersten Akkord angeschlagen haben, geniessen Royal Southern Brotherhood die ungeteilte Aufmerksamkeit. Im Süden der U.S.A., dort wo Musik nicht nur Musik sondern Religion ist, stechen zwei Rock ?n? Roll Dynastien ganz besonders hervor. Das blosse Erwähnen der Allman- und Neville Brothers ruft in sämtlichen Bars zwischen Mississippi und Maryland die unglaublichsten Reaktionen hervor. Unterhaltungen verstummen abrupt. Das Billardspiel wird unterbrochen. Hüte werden respektvoll gelüftet und Bierflaschen zum "Salut" erhoben. Und um es direkt vorweg zu nehmen: Wir sprechen hier von Göttern und nicht einfach nur von Bands ? und eine Besetzung, die sowohl Cyril Neville als auch Devon Allman aufführt, schürt grosse Erwartungen. Wir dürfen versichern: Royal Southern Brotherhood erfüllen jede einzelne dieser Erwartungen! Aber: So vielversprechend sich der "Stammbaum" auch liest ? Royal Southern Brotherhood begründet sich auf dem musikalischen Talent jedes einzelnen Mitgliedes. Hier geht es nicht um sentimentale Rock Historie. Hier geht es um das Hier und Jetzt!

Im Augenblick konzentriert sich alles auf das Royal Southern Brotherhood Debütalbum, das mit Produzent Jim Gaines in Louisianna entstanden ist.

Doch spulen wir zurück zum Sommer 2010. Wir spüren wieder die stickige Hitze New Orleans. Diese Stadt, in der die Allmans? in viel früheren Jahren Hausband des legendären "Warehouse" waren, wird nun zur Kulisse des entscheidenden Zusammentreffens von Cyril, Devon und Mike Zito. Ihre Gespräche führen letztlich zur Gründung einer völlig neuen Art von Blues-Rock Band ? und als in einem abgeschotteten Studio in New Orleans? Garden District die ersten "Jams" beginnen, scheint die Luft zu flirren ? so eindeutig stimmt die Chemie zwischen den Musikern.

Eine handvoll Demos liess das Potential dieses Projektes bereits erahnen und das Netz summte geradezu, als ein Hagel von "Teaser Videos" bei YouTube einschlug ? doch ihren sentationellen Durchbruch hatten Royal Southern Brotherhood mit ihrer Debüt Show in der "New Orleans Rock ?N? Bowl" im September 2011. Das ist feinster Südstaaten Rock und doch irgendwie anders, als wir ihn kennen. Es ist ein Konglomerat des Besten, was die Nevilles und die Allmans an stilistischen Feinheiten mitbringen ? angereichert mit einer gehörigen Portion Raketentreibstoff. Die Reaktion des Publikums: "RSB durchschlägt die Rockszene wie eine Abrissbirne?"!

Diese Bandbesetzung hat das Zeug Geschichte zu schreiben. Info und Termine Royal Southern Brotherhood in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Bonn, Dortmund, Hamburg, Nürnberg, Salzburg
 
Peter Horton
29.08.2014 bis 30.05.2015
  Peter Horton  
Peter Horton: Peter Horton, Grand Seigneur der Liederkunst, "Gitarrenphilosoph" und Schriftsteller, studierte Gesang in Stuttgart, Gitarre in Berlin, Rio und Cordoba.

Als Gastgeber seiner ARD und ZDF Musiksendereihen "Café in Takt", und "Hortons Kleine Nachtmusik" schrieb er ein Stück deutsche Fernsehgeschichte.

Sein "Guitarissimo" mit Sigi Schwab wurde in den 80ern zur musikalischen Legende. Für sein Duo "Symphonic Fingers" mit der Pianistin Slava Kantcheff kreierte er eine neue Klangarchitektur als virtuosen Dialog zwischen Gitarre und Flügel. Peter Horton stand weltweit in mehreren tausen Konzerten auf der Bühne, musizierte mit Weltstars von Abba über Harry Belafonte, David Bowie, Robin Gibb bis Placido Domingo und veröffentlichte an die 65 Platten und 11 Bücher mit Aphorismen und Kurzgeschichten. Musik und Sprache sieht er als Nahrung für die Seele. Peter Horton verbindet wie kein anderer virtuose Gitarristik auf höchstem Niveau mit seiner warmen ausdrucksstarken Stimme und entführt sein Publikum in Gärten voller Melodien und Poesie. In seinem Konzert präsentiert er Songs aus seinem aktuellen Album, sowie seine bekannten Klassiker.

"? Gitarrenpaganini Peter Horton ist einer der Wenigen, die neben grossem Können auch Inhalt und sich selbst zu bieten haben ?" (SZ) "? immer ist Peter Horton ein aktiver Botschafter der lebendigen Kunst und Kultur, die kein Fernsehabend je wirklich ersetzen kann" (Reutlinger General-Anzeiger) Info und Termine Peter Horton in Nürnberg
 
Konzerte in: Baden-Baden, Bergneustadt, Mannheim, Nürnberg, Schleswig
 
Six Feet Under
10.08.2014 bis 18.12.2014
  Six Feet Under  
Six Feet Under: Six Feet Under war ursprünglich ein im Jahr 1993 gegründetes Nebenprojekt von Chris Barnes, der damals noch bei Cannibal Corpse sang, und Allen West, Gitarrist der Band Obituary. Die Band entstand erst, nachdem Barnes infolge eines Streits Cannibal Corpse im Jahr 1995 verliess und der Bassist Terry Butler sowie der Schlagzeuger Greg Gall aufgenommen wurden. Textlich beschäftigt sich die Gruppe hauptsächlich mit Themen aus den Bereichen Zombies, Splatter und Gore, allerdings geht es in vielen Six Feet Under-Songs auch um politische Themen, z. B. die Legalisierung von Marihuana, den Sturz des Kapitalismus oder Anti-Kriegs-Einstellungen. Info und Termine Six Feet Under in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Hamburg, Ingolstadt, Köln, Nürnberg, Würzburg
 
Omnia
27.11.2014 bis 05.12.2014
    
Omnia: Info und Termine Omnia in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Bochum, Hamburg, München, Nürnberg
 
Kakkmaddafakka
14.08.2014
  Kakkmaddafakka  
Kakkmaddafakka: Kakkmaddafakka

"SIX MONTHS IS A LONG TIME?

Alles begann im Jahr 2004 im norwegischen Bergen, als die Brüder Axel Vindenes und Pål Vindenes gemeinsam mit ihren Kumpels Stian Sævig und Jonas Nielsen beschlossen, eine Band zu gründen, um ein einziges Konzert für ihre Freunde zu spielen. Allerdings nicht irgendein Konzert - es sollte das mit Abstand spektakulärste Konzert werden, das je einer von ihnen gesehen hatte. Sie nannten ihre Band Kakkmaddafakka. Die Show war so spektakulär, dass ihre Freunde sie beknieten, weiter aufzutreten und den Namen beizubehalten. Was sie dann auch machten. War der Band-Name bereits irritierend, stand ihr Sound dem in Nichts nach: Sie griffen zu den Instrumenten, die ihre Eltern ihnen aufgezwungen hatten und statt sich in der musikalischen Tradition Norwegens an anspruchsvolle Electronica oder subtilem Pop zu halten, bedienten sie sich bei so ziemlich jedem musikalischen Genre.

Dank ihres maximalistischen Ansatzes, mit so vielen Freunden zusammenzuspielen, wie sie auf die Bühne bekommmen, sorgten Kakkmaddafakka schon bald im ganzen Land für Aufsehen. Mit der Zeit reduzierten sie ihr Bühnen-Line-Up auf acht Leute, darunter Kristoffer van der Pas am Schlagzeug sowie eine dreiköpfige Gruppe Tänzer, der sogenannte Kakkmaddachoir.

2008 wimmelte es in ihrer Heimatstadt Bergen - die zuvor bereits international erfolgreiche Acts wie Royksopp und die Kings of Convenience hervorgebracht hatte - erneut vor jungen, talentierten Bands. Etwa zu dieser Zeit kehrte auch Erlend Øye, besser bekannt als eine Hälfte des Duos Kings of Convenience, nach einem mehrjährigen Berlin-Aufenthalt zurück in die Heimat, um in Bergen seine neue Band The Whitest Boy Alive aufzubauen. Nicht lang und er bot Kakkmaddafakka schliesslich an, bei einigen Gigs seiner anstehenden Europatour Support für ihn zu spielen und ein neues Album aufzunehmen, zu produzieren und es auf seinem Label Bubbles zu veröffentlichen.

Hest, das Ergebnis dieser Kooperation, bestand aus neun Songs voller Alltagsgeschichten aus dem gesellschaftlichen Leben der Bergener Jugend, die nicht nur das Phänomen eines mörderischen Katers, sondern auch so heikle Fragen wie "Wie lerne ich ein Mädchen kennen?" und vor allem "Wie lerne das richtige Mädchen kennen?" thematisierten.

Erlends Angebot, auch das nächste Album zu produzieren, war ein naheliegender Schritt. Wobei die Band fälschlicherweise annahm, dass die Aufnahmen beim zweiten Versuch leichter von der Hand gehen würden. "Wir hatten vorher intensiv an den Songs gearbeitet, und zwar noch bevor wir auch nur einen Fuss ins Studio gesetzt hatten, weshalb wir in unserer Naivität glaubten, dass wir die Produktion nach einer knappen Woche in der Tasche haben würden," lacht Axel. "Wie sich herausstellte hatte Erlend allerdings gänzlich andere Vorstellungen." Letztlich dauerten Aufnahmen und Produktion sechs volle Monate, die von der Band alles forderten und während derer Øye nicht nur sein Fine-Tuning immer weiter perfektionierte, sondern den Musikern auch noch abverlangte, die Grenzen ihres Könnens ständig zu erweitern. Dem Album, dass aus diesem Prozesse resultierte, gaben Kakkmaddafakka den anekdotischen Titel "Six months is a long time". Info und Termine Kakkmaddafakka in Nürnberg
 
Konzert in: Nürnberg
 
Wolfgang Buck
17.10.2014 bis 06.11.2015
  
wolfgang Buck  
Wolfgang Buck: Was hat ein Schweinebraten mit dem Yin und Yang zu tun? Warum hat Hänsel gegen das Mastprogramm der fränkischen Hexe keine Chance? War Dürer schwul? Warum gibt es bei jedem Lüftchen eine Unwetterwarnung? Wofür soll Multi-Tasking gut sein und warum besteht Musik nicht nur aus Noten, sondern auch aus Pausen? Frisst den Vogel, der in der Früh singt, am Abend wirklich die Katz? Fragen über Fragen. Sie werden auch im neuen Soloprogramm "Genau underm Himml" von Wolfgang Buck nicht so recht beantwortet, denn: Wer weiss, was wahr ist ? Es kommen ausserdem vor: Eine zerrupfte Möwe, flüsternde Wolken aus Zuckerwatte, 13 Schnäpse, Eppelein von Gailingen, ein Minenfeld, Leistungsträger und Geringverdiener und ein wunderbarer Flecken, an dem man mit seiner grossen Liebe Rücken an Rücken genau unterm Himmel sitzen kann. Das Album zum neuen Programm mit 16 neuen Songs erscheint im September 2012. Info und Termine Wolfgang Buck in Nürnberg
 
Konzerte in: Coburg, Hassfurt, München, Nürnberg
 
Blackberry Smoke
25.10.2014 bis 03.11.2014
  Blackberry Smoke  
Blackberry Smoke: Die Kult-Southern- Rocker kommen im Herbst zurück
Nachdem die Konzerte Anfang März nach und nach in grössere Spielstätten verlegt wurden, zeichnete sich immer schneller ab, dass der Hunger der deutschen Fans nach den Kult-Southern-Rockern aus Atlanta/Georgia mit den Gastspielen nicht gestillt werden konnte. Am Ende des Tages waren alle Shows in Deutschland ausverkauft und so freuen wir uns umso mehr, dass Blackberry Smoke im Herbst für weitere Konzerte zurück nach Deutschland kommen, und ihr aktuelles und hochgelobtes Album "The Whippoorwill" sowie weitere Klassiker auf die Bühne bringen.

Seit über zehn Jahren sind Charlie Starr, Paul Jackson, Richard Turner, Brandon Still und Brit Turner konstant auf Tour. In den USA spielen sie 250 Konzerte im Jahr unter anderem mit ZZ Top, Lynyrd Skynyrd und der Zac Brown Band. Dazwischen entstanden zwei EPs, eine Live-DVD und drei Alben, von denen das aktuelle namens "The Whippoorwill" sogar Platz 40 der Billboard-Charts erreichte; nicht zuletzt auch ein Verdienst ihres Mentors und Country-Superstars Zac Brown, der Blackberry Smoke nicht nur mit auf Tour, sondern auch auf seinem eigenen Southern Ground Label unter Vertrag nahm.
Musikalisch scheuen sich Blackberry Smoke nicht, ihrem harten Southern Rock auch Elemente aus Gospel, Blues, Pop, Rock und eben Country hinzuzufügen, was ihre Konzerte zu einem intensiven Klangerlebnis werden lässt. Wer das Quintett einmal live gesehen hat, wird es so schnell nicht wieder vergessen. Die Darsteller der US-Kultserie "Sons Of Anarchy" sind grosse Fans von Blackberry Smoke. "Ain?t Much Left Of Me" von "The Whippoorwill" ist prominenter Teil des Soundtracks der fünften Staffel. Info und Termine Blackberry Smoke in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Köln, Mannheim, Nürnberg
 
Physical Graffiti
19.09.2014 bis 21.12.2014
  Physical Graffiti  
Physical Graffiti (Led Zeppelin Cover): Info und Termine Physical Graffiti in Nürnberg
 
Konzerte in: Bensheim, Bonn, Dresden, Hamburg, Nürnberg, Solingen
 
King King
03.10.2014 bis 26.04.2015
  King King  
King King: Info und Termine King King in Nürnberg
 
Konzerte in: kiel, Augsburg / Spectrum, Bonn, Hamburg, Nürnberg, Unna, Verviers / Belgien
 
Celo & Abdi "akupunktour" + Veysel & Olexesh
18.09.2014 bis 11.10.2014
  Celo & Abdi: Akupunktour  
Celo & Abdi: "Hinterhofjargon", das Debüt von Celo & Abdi, machte 2012 unmissverständlich klar: Geht es um guten deutschen Strassenrap mit viel Wortwitz und knackigen Beats, dann gibt es kein Vorbeikommen an den beiden Frankfurtern.

Mit dem Nachfolger "Akupunktur" haben Celo & Abdi noch einen draufgesetzt. Jeder Track, jeder Vers, jedes Wort, jede Silbe ist wie der Stich mit einer spitzen Nadel, die eine Reaktion beim Hörer hervorruft. "Akupunktur" erzählt direkt aus dem Leben der beiden.

Die zwei MCs nehmen uns mit in die sozialen Brennpunkte oder lassen uns am Nachtleben auf den Strassen Frankfurts teilhaben. Dabei rappen sie so bildlich und präzise, dass jeder der Songs einem kleinen Film gleicht. Die Beats kommen von Haus- und Hofproduzent m3, der wieder mal ganze Arbeit geleistet hat. Weitere Produktionen haben die Bounce Brothas, Abaz, Bazzazian, Reaf und Farhot beigesteuert. Bei den Live-Shows sind Olexesh und Veysel als Support dabei. Info und Termine Celo & Abdi "akupunktour" + Veysel & Olexesh in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Bremen, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Münster, Nürnberg, Stuttgart
 
Crucified Barbara: in The Red Tour 2014
20.09.2014 bis 22.10.2014
  Crucified Barbara  
Crucified Barbara: Info und Termine Crucified Barbara: in The Red Tour 2014 in Nürnberg
 
Konzerte in: Aalen, Hamburg, Köln, Kufstein, Lünen, Mühltal/ Darmstadt, München, Nürnberg, Wien
 
 
[<<] · 1  2  3  4  5  6  7  8 · [>>]
 
Anzeige: 101 bis 125 von 200