Deutschland-Tickets
Konzerte in Nürnberg. Eintrittskarten für Veranstaltungen in Nürnberg.
Nürnberg Konzerte. Die grossen Veranstaltungen und Tourneen in Nürnberg: Jethro Tull's Martin Barre & Band, Deine Lakaien, Eko Fresh, Overkill: Killfest Tour 2014, Anvil, The Kilkennys, Chakuza:...

Konzerte Nürnberg

Die beliebtesten Konzerte in Nürnberg aus dem Bereich Konzerte.
Eine Kurz-Übersicht finden Sie hier: Konzerte, sortiert nach Datum
 
[<<] · 1  2  3  4  5  6  7  8  9 · [>>]
 
Anzeige: 101 bis 125 von 217
 
 
Jethro Tull's Martin Barre & Band
08.10.2014 bis 25.11.2014
  Martin Barre: Info und Termine Jethro Tull's Martin Barre & Band in Nürnberg
 
Konzerte in: Aschaffenburg, Bensheim, Dresden, Lübeck, Leverkusen, München, Nürnberg, Steyr, Wien
 
Deine Lakaien
26.09.2014 bis 29.11.2014
  Deine Lakaien  
Deine Lakaien: Im Sommer 2014 veröffentlichen Deine Lakaien ein neues Studioalbum und begeben sich auf ausgedehnte Tournee in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit dem mittlerweile zehnten Studioalbum der legendären Formation, erscheint in diesem Jahr das Nachfolgewerk zum 2010 veröffentlichten Vorgänger 'Indicator'. Nach Ihren europaweit umjubelten Akustikkonzerten der vergangenen Jahre, werden Ernst Horn und Alexander Veljanov nun wieder mit Bandbegleitung touren , um Ihr neuestes Album zu präsentieren. Neben einem exklusiven Festivalauftritt beim M´rea Luna Festival wird die Band auch im Rahmen Ihrer Tour am 26. September in der Grossen Freiheit 36 zu sehen sein. Präsentiert wird die Show vom Sonic Seducer und Kultunews. Info und Termine Deine Lakaien in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Dortmund, Dresden, Filderstadt Bei Stuttgart, Frankfurt, Hamburg, Köln, München, Nürnberg, Saarbrücken, Wien, Zürich
 
Eko Fresh
04.10.2014 bis 19.12.2014
  Eko Fresh + B-Tight + Serc  
Eko Fresh (Ekrem Bora): Info und Termine Eko Fresh in Nürnberg
 
Konzerte in: Aschaffenburg, Augsburg, Berlin, Bochum, Dornbirn, Dorsten, Dresden, Gera, Hamburg, Hameln, Heidelberg, Ingolstadt, Kaiserslautern, Krefeld, Leipzig, Lingen / Ems, München, Münster, Magdeburg, Nürnberg, Schwäbisch Hall, Stuttgart-Wangen, Wuppertal
 
Overkill: Killfest Tour 2014
06.11.2014 bis 14.11.2014
  Overkill  
Overkill: Info und Termine Overkill: Killfest Tour 2014 in Nürnberg
 
Konzerte in: Aschaffenburg, Berlin, Bremen, Hamburg, Köln, Karlsruhe, Nürnberg, Osnabrück
 
Anvil
24.11.2014 bis 18.12.2014
  Anvil  
Anvil: Info und Termine Anvil in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Bochum, Burglengenfeld, München, Nürnberg
 
The Kilkennys
10.10.2014 bis 24.10.2014
  The Kilkennys - Tour 2013  
The Kilkennys: The Kilkennys ? David, Davey, Tommy und Robbie ? sind eine junge Band aus Irland, die es sich zur Mission gemacht hat, dem heimischen Irish Folk wieder frischen Wind einzuhauchen und ihn so vermehrt auch einem jungen Publikum zugänglich zu machen.

Davey, der Kopf der Band, nimmt sein Publikum mit seiner offenen und natürlichen Art im Handumdrehen gefangen und entführt es so ganz behutsam in die Welt der irischen Musik. Sofort entstehen Bilder von der grünen Insel, den belebten Pubs - den guten Whiskey kann man fast schon schmecken. Nur auf die langen grauen Bärte muss man verzichten ? aber das kann man verzeihen, wenn man dafür diese sympathischen jungen Männer vorgesetzt bekommt.

Während die Band auf der Bühne vor Freude nur so sprüht, steigt auch das Publikum sofort mit ein. Der textsichere Fan singt aus voller Brust mit und steckt so umgehend auch alle anderen Konzertbesucher an. Da spielt es gar keine Rolle, ob man den Text zu ?Whisky in the Jar? oder ?Galway Girl? nun kennt oder nicht ? Spass hat man allemal. Wenn sich das Konzert dann langsam dem Ende nähert, legen die Kilkennys noch einmal richtig zu. Fast so als wollten sie sagen: Und vergesst uns nicht! Wir sehen uns im nächsten Jahr! Dann wird auch im Publikum noch lauter gesungen, ausgelassener getanzt und am Ausgang sieht man noch immer die glücklichen Gesichter, die alle mit einem breiten Grinsen geschmückt sind. Die meisten wird man wohl tatsächlich im nächsten Jahr wieder treffen! Info und Termine The Kilkennys in Nürnberg
 
Konzerte in: dresden, Aurich, Berlin, Bielefeld, Cloppenburg, Düsseldorf, Darmstadt, Freiburg, Hamburg, Kaiserslautern, Lübeck, Losheim Am See, München, Nürnberg, Stuttgart
 
Chakuza: Exit Tour 2014
09.12.2014 bis 11.01.2015
  Chakuza: Exit Tour 2014  
Chakuza (Peter Pangerl): Chakuza kennt Höhen wie Tiefen ? als Mensch und als Künstler. Denn die Geschichte des Rappers Chakuza ist eine Geschichte von Erfolg und Enttäuschung, von Aufstieg und Aufprall, von laut und leise. Eine aufregende Geschichte ist es allemal.

Chakuza, der Battle-Rapper aus Österreich, der eine grosse Chance bekam und diese am Schopf packte. Dann aber merken musste, dass man seinem Umfeld und, in erster Linie, sich selbst nicht ewig etwas vormachen kann. Aus dem ländlichen, ja, behüteten Linz ging es für Peter Pangerl von einem Tag auf den anderen direkt in den Berliner Grossstadtdschungel, vom Kellerstudio direkt auf die Bühne neben einen der grössten und kontroversesten Szene-Stars. Das eigene Produzententeam Beatlefield produzierte in fünf Jahren etliche Erfolgsalben, Chakuza platzierte drei eigene Platten in den Top 10 der deutschen Charts. Für ihn ging es in eine aufregende Welt, die ihn faszinierte, ihm aber mit der Zeit immer suspekter wurde. Als die Verträge bei Ersguterjunge ausliefen und niemand so wirklich in Erwägung zog, sie zu verlängern, stand Chakuza vor der schweren Aufgabe, seinen Fans und sich selbst zu erklären, wer er als Künstler tatsächlich ist.

Mit »Magnolia« gab er seine Antwort in Album-Form. Die Platte erschien im März 2013 bei Four Music. Deutscher HipHop hatte sich verändert. Chakuza auch. Deutschrap war offener geworden, bunter, ja, positiver. Eine Entwicklung, die auch Chakuza guthiess, obwohl es ihm selbst alles andere als gut ging. Dementsprechend dunkel war »Magnolia« ? voll von Kopfzerbrechen und Verlust, gezeichnet vom harten Kampf, das Bild von sich selbst in der Öffentlichkeit zurechtzurücken, das er über Jahre mit härtestem Einsatz forciert hatte.

Der Kraftakt gelang, »Magnolia« wurde Chakuzas bis dato beste Platte für Kritiker wie Fans. Das Album stieg auf Platz 5 der deutschen Charts, in Österreich sogar auf den dritten. Auch wenn sich der eine oder andere alte Fan verabschiedet hatte, waren viele neue Fans dazugekommen. Über 50.000 Mal hat sich »Magnolia« mittlerweile in Deutschland, Österreich und der Schweiz verkauft. Der Name Chakuza ist präsent in der Szene und, vor allem, auch darüber hinaus. Die Neuausrichtung des Künstlers Chakuza ist geglückt. Endlich scheint alles gut zu sein. Oder?
Tür zu.

Nach der Veröffentlichung eines Albums kommt irgendwann dieser Punkt: Irgendwann fragt das Management, das Label, die Freunde und man selbst: Was ist mit einem neuen Album? Auch Chakuza wird gefragt, fragt sich selbst. Er hat eine Solo-Tour gespielt, mit eigener Band, sah dabei ganz andere Leute und durfte erkennen, dass er doch noch nicht alles gesehen hat. »Mit ?Magnolia? habe ich mich komplett gedreht. Dadurch habe ich meine Musik noch einmal neu entdeckt«, sagt Chakuza jetzt. Also: ein neues Album. Doch Chakuza ist komplett leer. Es will ihm keine einzige Zeile einfallen. Von einer konkreten Idee, in welche musikalische Richtung es gehen soll, fehlt jede Spur.

Zu Hilfe kommt ein überraschender Kollaborateur: Max Wählen. Eigentlich ist er Chakuzas Tour- Manager. Er spielt in einer Indie-Band, die Chakuza nicht kennt, die eigentlich kaum jemand kennt, weil sie aus einem Dorf in Holland kommt. Max ist Teil von In Vallis, einem Künstlerkollektiv aus Malern, Künstlern und Musikern, das in Holland, 80 Kilometer entfernt von Köln gemeinsam in einem Haus in der ländlichen Einöde lebt.

Kurzerhand fährt Chakuza zu diesem Künstlerhaus und verbringt dort eine Woche ? in der Natur, ohne Internet, mit schlechtem Handy-Empfang. Dort entstehen vier Songs. »Es war die schlechteste Musik, die ich jemals gemacht habe«, so Chakuza. »Aber ich wusste irgendwie, wir würden das gemeinsam hinbekommen.« Also fährt er zurück nach Holland.

Bei der zweiten Session entsteht »Dunkel-Hell«. Ein Track zwischen Hoffnung und Hass, eine Ambivalenz, die Chakuza nur zu gut kennt. »Und dann habe ich gemerkt: Es geht!« Frust zeigt sich einmal mehr als kreativer Motor. Die Freunde in Berlin nerven, das Geschäft läuft nicht so, wie man sich das vorgestellt hat, es gibt Stress mit dem Finanzamt ? die Situation ist alles andere als optimal. Oder vielleicht doch gerade optimal für Chakuza? Es kristallisiert sich ein Motto für das neue Album heraus: »Einfach auf alles scheissen, keinen Kopf machen, wie das Album wird oder wem es gefallen muss.«

Und dann klappt es. In fünf Tagen sind fünf Songs im Kasten. Innerhalb weniger Wochen entsteht nicht nur das gesamte Album, sondern auch das ganze Drumherum ? Video-Ideen, Fotos, Inhalte, Cover-Artwork und Titel. »Für ?Exit? musste ich einfach mein Ding machen. Alleine. Und das fertige Werk dann meinem Umfeld hinknallen. Es war sehr wichtig, dass die ganze Musik komplett autark entstanden ist.« In dem Haus in Holland ist Chakuza in seiner eigenen Welt, nur mit sich selbst.

»Exit« ist kein Beat-Sammelsurium, wie man es von anderen Rap-Platten kennt, sondern ein Gesamtwerk mit rotem Faden aus dem sprichwörtlichen einen Guss. Wahrscheinlich auch weil es mit Raf Camora nur ein Rap-Feature gibt, und mit Jonathan Walter und Maxim nur zwei weitere Gäste auftauchen, die dazu noch perfekt in die raue, melancholisch aufgeladene Textur von »Exit« passen. »Ich wollte, dass es sich wieder nach Musik anfühlt. Vielleicht ist deswegen auch nicht alles rund auf dem Album.« Die Songs basieren nicht auf HipHop-Beats nach Schema F, aber natürlich kann Chakuza nicht aus seiner Haut als Rapper. »Ich bin Rapper. Ich will mir nicht anhören müssen, dass ich das nicht kann. Weil: Ich kann es!« Mit so viel Energie hat man ihn schon lange nicht mehr am Mikrofon erlebt. In der musikalischen Welt zwischen zurückhaltendem Indie-Rock und hochaktuellem Cloud Rap fühlt sich Chakuza sichtlich wohl. Diese neuen Einflüsse ermöglichen einen Schritt nach vorne, dank eines neuen Umfelds, das von seiner Welt keine Ahnung hat.

Eines hat sich nicht verändert: Chakuza ist nach wie vor angefressen. Auch aus dieser Haut kommt er nicht. Er raunzt und schnaubt, begibt sich in ein dunkles Loch, auch um sich dort nicht nur zu arrangieren, sondern vielleicht sogar ein wenig gut zu fühlen. Er motzt über die normalen Probleme, die jeder hat. Ohne Kitsch und Blumereien. »Ich kann mit fröhlicher Musik überhaupt nichts anfangen. Ich brauche diese Melancholie, dieses Traurige ? es muss nur immer genug Energie haben.« Diese Energie ist in Chakuzas Rap-Parts zu spüren, auch wenn »Exit« in seiner Gesamtheit ein leises Album geworden ist. Ein Album, das keinen Lärm, Stress, kein Gebrüll braucht, um gross zu sein.

Zur Veröffentlichung von »Exit« wird Chakuza aus Berlin wegziehen. Es geht nach Bayern auf einen eigenen Gutshof mit mehreren Häusern, Pferden, eigenem Brunnen, Bach und Wald.
Tür auf. Info und Termine Chakuza: Exit Tour 2014 in Nürnberg
 
Konzerte in: Augsburg, Berlin, Bremen, Dortmund, Fulda, Graz, Hamburg, Hannover, Köln, Karlsruhe, Leipzig, München, Mannheim, Nürnberg, Stuttgart, Wien
 
Staubkind
23.10.2014 bis 29.11.2014
  Staubkind  
Staubkind: Wenn Musik es schaffen kann, mitzureissen, zu berühren und aus dem Alltag zu entführen und all das in kraftvollen Rocksongs direkt an den Hörer weiterzugeben ? dann hat man es mit einem perfekten Erfolgsrezept zu tun ? und mit dem, was die Berliner Band Staubkind ausmacht.

Seit 2004 führt die Band um den Sänger und Gitarristen Louis Manke harte Gitarren und harmonische Melodien zusammen, alles erzählt in ehrlichen deutschen Texten, und lässt damit ihre stetig wachsende Fangemeinde Träume fangen. Nach zwei erfolgreichen Alben, unzähligen Konzerten und Festivals haben sich Staubkind spätestens im Sommer 2012 mit dem von Henning Verlage produzierten, dritten Album "Staubkind" und als Support von Unheilig auf der "Lichter der Stadt"-Tour ganz gross Gehör verschafft. Einstieg in die Album-Charts auf Platz 37, neun Wochen dort und schliesslich auch in den österreichischen Album-Charts, gefolgt von einer überaus erfolgreichen, eigenen Herbsttour ? 2012 konnten Staubkind mächtig auf sich aufmerksam machen.

Und fernab von jeglichem Gedanken an Pause konnten die Berliner 2013 mit einer grossartigen Akustik-Tour und dem zugehörigen Akustik-Live-Album "Wo wir zu Hause sind" direkt anschliessen ? auch dieses Album fand sich in den Album-Charts und hier aus dem Stand auf Platz 33 wieder.

Nachdem die letzten Jahre also wie im Flug für die Berliner vergangen sind, werkelt Louis Manke schon wieder an neuen Songs für das mittlerweile vierte Album. "Alles was ich bin" ? Staubkind 2014 ? das heisst neben dem zehnjährigen Bandjubiläum ein neues Album, das die Zuhörerschaft an dem teilhaben lassen wird, was Staubkind heute sind. Und auch live werden sich Louis Manke und Band wieder auf die Reise machen ? erneut werden Staubkind Unheilig auf ihrer Tour begleiten, um anschliessend ihre eigene "Alles was ich bin"-Herbsttour zu starten. "Alles was ich bin" ? Staubkind! Info und Termine Staubkind in Nürnberg
 
Konzerte in: Augsburg / Spectrum, Berlin, Bochum, Dresden, Erfurt, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, Magdeburg, Nürnberg, Stuttgart
 
Eskimo Callboy: We Are The Mess Tour 2014
13.11.2014 bis 07.12.2014
  Eskimo Callboy  
Eskimo Callboy: Info und Termine Eskimo Callboy: We Are The Mess Tour 2014 in Nürnberg
 
Konzerte in: Augsburg, Bremen, Frankfurt, Karlsruhe, Kassel, Leipzig, Nürnberg, Oberhausen, Osnabrück, Saarbrücken, Weiz
 
Vicki Vomit
25.09.2014 bis 17.10.2014
  Vicki Vomit  
Vicki Vomit: Info und Termine Vicki Vomit in Nürnberg
 
Konzerte in: Cottbus, Nürnberg
 
Das Eich
01.11.2014 bis 06.12.2014
  Das Eich  
Das Eich (Stefan Eichner): Am 16. März 2013 ist es soweit: DAS EICH bringt nach "Zum Schreia" und "Der Schwachsinn galoppiert" sein drittes Soloprogramm "Das dritte Eich" erstmals auf die Bühnenbretter. Traditionell findet die Uraufführung in seiner Heimatstadt Kulmbach statt, bevor es dann auf grosse Tour geht. Und wer den "Entspannten Franken" kennt, weiss: Eine EICHPremierenshow ist immer etwas Besonderes! Mindestens zwei Stunden komplett neue Geschichten und Lieder, plus reichlich Klassiker aus den beiden Vorgängerprogrammen! Wie immer ganz nah am Volk. Und wie immer keine öffentliche Generalprobe, keine "Previews" im kleinen Kreis, nein! Premiere IST Premiere! Ohne Netz und doppelten Boden ? Punkt! Was Sie erwartet?

Nun ja, kürzlich hat Das Eich sein allererstes, selbstgeschriebenes Lied zwischen längst verschollen geglaubten Ordnern aus dem Jahr 1990 gefunden und droht: "DAS werd ich spielen! Weiterhin sollten sich die Nordic Walker im Publikum feuerfeste Unterwäsche anziehen, denn auch von ihnen weiss ich zu erzählen und zu singen. Eine Tiernummer ist ebenfalls möglich?wenn der Platz ausreicht! Auf jeden Fall kommt im Programm eine Oma mit Hund vor, ehrlich! Und zum Schluss kommt der Tod, was sonst?". Mehr wird jetzt noch nicht verraten, seien Sie einfach dabei! Lösen Sie jetzt Ihr Ticket für einen lustigen, lauten, leisen, nachdenklichen, bescheuerten, kritischen, beschwingten, einfach universellen Abend! Übrigens: "Das dritte Eich" ist bestuhlt, aber garantiert nicht braun! Info und Termine Das Eich in Nürnberg
 
Konzerte in: Nürnberg, Roth, Suhl
 
Celo & Abdi "akupunktour" + Veysel & Olexesh
25.09.2014 bis 11.10.2014
  Celo & Abdi: Akupunktour  
Celo & Abdi: "Hinterhofjargon", das Debüt von Celo & Abdi, machte 2012 unmissverständlich klar: Geht es um guten deutschen Strassenrap mit viel Wortwitz und knackigen Beats, dann gibt es kein Vorbeikommen an den beiden Frankfurtern.

Mit dem Nachfolger "Akupunktur" haben Celo & Abdi noch einen draufgesetzt. Jeder Track, jeder Vers, jedes Wort, jede Silbe ist wie der Stich mit einer spitzen Nadel, die eine Reaktion beim Hörer hervorruft. "Akupunktur" erzählt direkt aus dem Leben der beiden.

Die zwei MCs nehmen uns mit in die sozialen Brennpunkte oder lassen uns am Nachtleben auf den Strassen Frankfurts teilhaben. Dabei rappen sie so bildlich und präzise, dass jeder der Songs einem kleinen Film gleicht. Die Beats kommen von Haus- und Hofproduzent m3, der wieder mal ganze Arbeit geleistet hat. Weitere Produktionen haben die Bounce Brothas, Abaz, Bazzazian, Reaf und Farhot beigesteuert. Bei den Live-Shows sind Olexesh und Veysel als Support dabei. Info und Termine Celo & Abdi "akupunktour" + Veysel & Olexesh in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Nürnberg, Saarbrücken, Stuttgart
 
Mystic Prophecy: Killhammer Tour 2014
15.10.2014 bis 24.10.2014
  Mystic Prophecy: Info und Termine Mystic Prophecy: Killhammer Tour 2014 in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Memmingen, Nürnberg, Wien
 
Stahlmann
02.10.2014 bis 14.11.2014
  Stahlmann  
Stahlmann: Info und Termine Stahlmann in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Bochum, Bremen, Hamburg, Köln, München, Magdeburg, Nürnberg, Osnabrück
 
Montreal
15.10.2014 bis 09.01.2015
  Montreal  
Montreal: Das muss man sich noch einmal auf der Zunge zergehen lassen, was da im Jubiläumsjahr 2013 los war: Drei Wochen Tour mit der Sondaschule und Das Pack, etliche Festivals inklusive dem gefeierten Auftritt beim Crash Fest im Rahmen des Hamburger Kultursommers, viele weitere unglaubliche Konzerte, unter anderem bei der Konzertreise durch Russland und zusammen mit Royal Republic, Madsen und den Itchy Poopzkids, und schliesslich als krönender Abschluss die grosse Jubiläums-Tour zum zehnjährigen Bestehen der Band mit dem unfassbaren, ausverkauften Abriss in Hamburg.

Besser hätte man das erste Montreal-Jahrzehnt nicht beenden können! Doch jetzt darf hier nicht gleich der Schlendrian einkehren ? das zweite Bandjahrzehnt hat soeben begonnen, und das soll doch bitteschön mit derselben Energie bestritten werden, wie das erste geendet hat. Und wie könnte man das besser hinbekommen als mit einem neuen Album? Der Bus ist ausgeräumt und der Keller wieder bezogen ? die Arbeiten an Album Nummer fünf laufen auf Hochtouren. Noch diesen Sommer soll das neue Montreal-Album auf die Welt losgelassen werden. Danach könnte man dann ja eigentlich auch mal wieder touren. Ehrensache für eine Band, die eh immer unterwegs ist. Info und Termine Montreal in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Bochum, Bremen, Gütersloh, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Magdeburg, Nürnberg, Osnabrück, Stuttgart
 
Motorjesus
26.11.2014 bis 06.12.2014
  Motorjesus  
Motorjesus: Info und Termine Motorjesus in Nürnberg
 
Konzerte in: rheine, Berlin, Bochum, Bremen, Ebersbach, Hannover, Nürnberg, Siegburg
 
Sebastian Hackel, Rasmus Hoffmeister & Rany Dabbagh im Trio
13.10.2014 bis 16.10.2014
  Sebastian Hackel, Rasmus Hoffmeister & Rany Dabbagh im Trio  
Sebastian Hackel & Rasmus Hoffmeister & Rany Dabbagh: Info und Termine Sebastian Hackel, Rasmus Hoffmeister & Rany Dabbagh im Trio in Nürnberg
 
Konzerte in: München, Nürnberg
 
Klazz Brothers & Cuba Percussion
13.10.2014 bis 08.02.2015
  Klazz-Brothers & Cuba Percussion  
Klazz Brothers & Cuba Percussion: Info und Termine Klazz Brothers & Cuba Percussion in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Dresden, Frankfurt / Main, München, Nürnberg
 
Butusov & Ju-Piter
02.12.2014 bis 09.12.2014
  Butusov & Ju-Piter  
Butusov: Butusov und "Ju-Piter"

Aufgrund grosser Nachfrage und ausverkauften Konzerten in der deutschlandweiten Jubiläumstournee Anfang des Jahres, nun neue Zusatzkonzerte im Dezember 2014! Verpassen Sie nicht die Gelegenheit bei der Vorstellung dabei zu sein, die man nur einmal in 30 Jahren erleben kann.

Anlässlich des Jubiläums bereiten die Musiker der Band eine Überraschung in Form einer Aufführung einiger früherer Lieder der Band vor, sowie auch aktuelle Songs.

Das Werk von Wjatscheslaw Butusov wurde auf Dauer getestet: schon seit fast dreissig Jahren überzeugt er mit seinen Texten und Musik. Diese Songs sind immer sozial aktuell und voller Fragen, die sich jeder von uns stellt.

Zu diesem Konzert hat sich Wjatscheslaw Butusov mit seiner Band "Ju-Piter" besonders gut vorbereitet. Die Konzerte versprechen überraschend und interessant zu sein: es werden aktuelle Songs und alte Song, aber in neuer Darstellung performt. Auf dem Konzert werden Sie wieder in die magische Atmosphäre von Wjatscheslaw Butusov eintauchen.
Dies wurde bereits im Februar 2014 bewiesen! Butusov & Ju-Piter spielten in ausverkauften Häusern! Info und Termine Butusov & Ju-Piter in Nürnberg
 
Konzerte in: frankfurt A. M., Düsseldorf, London, München, Nürnberg
 
Molly Hatchett: European Tour 2014
09.12.2014 bis 22.12.2014
  Molly Hatchett: European Tour 2014  
Molly Hatchet: Info und Termine Molly Hatchett: European Tour 2014 in Nürnberg
 
Konzerte in: Barby (elbe), Berlin, Dortmund, Hamburg, Ingolstadt, Ludwigsburg, Nürnberg, Neuruppin, Rosenheim, Stadtilm, Zwickau
 
Carl Carlton
25.11.2014 bis 12.12.2014
  Carl Carltons The Spirit Of Woodstock  
Carl Carlton: Info und Termine Carl Carlton in Nürnberg
 
Konzerte in: Aschaffenburg, Burglengenfeld, Hamburg, Hanau, Köln, München, Mannheim, Nürnberg, Osnabrück
 
Mother's Finest
29.10.2014 bis 17.11.2014
  
mother's Finest  
Mothers Finest: Info und Termine Mother's Finest in Nürnberg
 
Konzerte in: Berlin, Bonn, Greifenburg, Hamburg, Nürnberg, Salzburg, Wien
 
Serdar Somuncu: H2 Universe - die Machtergreifung
04.05.2015 bis 26.11.2015
  Serdar Somuncu: H2 Universe - die Machtergreifung  
Serdar Somuncu: Die gute Nachricht vorab. Auf vielfachen Wunsch der Zuschauer und Veranstalter wird Serdar Somuncu auch im nächsten Jahr wieder als Hassias auf der Bühne zu sehen sein. Mit seinem neuen Programm "H2 Universe - Die Machtergreifung" kehrt er jedoch nur für wenige Termine aus dem Jenseits zurück, um seine Gefolgschaft ein weiteres Mal einzuschwören und mit seinen Gegnern abzurechnen. Und dabei wird es diesmal keine Gnade geben. Ob es um Stars oder Sternchen geht, die aktuelle Tagespolitik oder einfach nur die nackte Wut über die Unerträglichkeit des Alltäglichen, bei seiner Rückkehr aus dem Jenseits hat sich der Hassias vorgenommen alles und jeden in die Pfanne zu hauen. Getreu seinem Motto "Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung" wird dabei weder auf die eigene Befindlichkeit, noch auf die Empfindsamkeiten der Zuschauer Rücksicht genommen werden. Die hassistische Gemeinde dankt es ihm mit stetigem Zuwachs. Bereits bei seinen vorherigen irdischen Gastspielen sorgte der selbsternannte "Prophet der Verstossenen" damit für ausverkaufte Häuser und entfesselte Reaktionen. Nicht umsonst betrachtet Somuncu sich selbst als der Erlöser der durch political correctness und social media gebeutelten Menschheit und seine Bühnenauftritte als Messen des puren Hasses. Diesmal aber geht es um mehr, so der Hassias: "Es geht tatsächlich um die Machtübernahme durch die hassistische Bewegung und die Einführung einer monoklonalen Theokratur." Mit dem Start der Tour soll auch ein neues Zeitalter der Intoleranz beginnen. Info und Termine Serdar Somuncu: H2 Universe - die Machtergreifung in Nürnberg
 
Konzerte in: Basel / Schweiz, Berlin, Bielefeld, Braunschweig, Düsseldorf, Dortmund, Frankfurt, Halle / Saale, Leipzig, München, Mannheim, Nürnberg, Rostock, Saarbrücken
 
Maximo Park
13.10.2014 bis 21.10.2014
    
Maximo Park: Maxïmo Park erneut auf Deutschland-Tour!
Aktuelles Album "Too Much Information" grosser Erfolg
Nach der umjubelten Frühjahrs-Tour im Oktober zurück

Maxïmo Park gelten als die Musterschüler der sogenannten ?School of 2005?. Von der Energie der ersten Tage hat das Quintett aus dem nordenglischen Newcastle sowohl auf Platte als auch live nichts eingebüsst. Ganz im Gegenteil: Nach wie vor repräsentieren sie den Glamour im Indierock. Mit ihrem fünften, Ende Januar erschienenen Studioalbum "Too Much Information" stellten sie ihre besondere Rolle im gegenwärtigen Britrock erneut unter Beweis: Es findet die perfekte Mitte zwischen grandiosen Songs und gewichtigen politischen Themen. Nach der begeisternden Deutschland-Tournee im Februar und ihren mitreissenden Auftritten bei Rock am Ring und Rock im Park 2014 werden Maxïmo Park im Oktober noch einmal nach Deutschland kommen.

Zu Beginn des neuen Jahrtausends bewegte sich etwas in der britischen Rocklandschaft. Angeführt von Franz Ferdinand, tauchten fast im Monatsrhythmus neue aufregende Rockbands am Horizont auf, lieferten brillante, stets überraschend individuelle Debütalben ab und belebten die britische Musikszene enorm. Neben Acts wie Bloc Party, The Bravery, Razorlight oder den Kaiser Chiefs fielen vor allem fünf gutgekleidete Herren aus Nordengland mit ihren hitzigen, unkonventionell komponierten Indierock-Songs aus dem Rahmen: Bereits mit ihrer ersten Single "The Coast Is Always Changing" galten Maxïmo Park als Hoffnungsträger des englischen Rock-Feelings. Die ?School of 2005? hatte einen neuen Klassensprecher.

Vieles an dieser Band war anders und mitreissend neu. Sie verbanden Alltagsgeschichten mit philosophischen sowie gesellschaftlich relevanten Lebensbetrachtungen und schrieben ungewöhnliche, melodisch vertrackte Uptempo-Songs, zu denen man ebenso gut tanzen wie nachdenken konnte. Ihre fulminante Live-Performance verhalf ihnen schnell zu dem Ruf, einer der wichtigsten neuen Acts des Vereinten Königreichs zu sein. Kaum war ihr Debütalbum "A Certain Trigger" (2005) auf dem bis dahin ausschliesslich für progressive Elektronik-Musik bekannten Label "Warp Records" erschienen, stiegen Maxïmo Park zu den neuen Helden der britischen Popkultur auf.

Ohne Unterlass arbeiteten Sänger Paul Smith, Gitarrist Duncan Lloyd, Bassist Archis Tiku, Keyboarder Lukas Wooler und Drummer Tom English an ihrer Version von moderner und zugleich traditionsbewusster Rockmusik, die die Energie von The Jam mit der hamonischen Eckigkeit von Roxy Music zusammenbrachte. Der Erfolg liess nicht lange auf sich warten. Bereits die zweite Single "Apply Some Pressure" stieg in die britischen Top 20 ein, fünf weitere Singles folgten diesem Weg. Mit Songs wie "Grafitti", "Our Velocity" oder "Books From Boxes" lieferte das Quintett stetig neue Hits für die Tanzböden der Indie-Parties. Die Alben "Our Earthly Pleasures" (2007) und "Quicken The Heart" (2009) mehrten ihre Erfolge und vergrösserten den Fankreis. Letzteres erreichte Platz 6 der britischen Albumcharts.

Ihrem politischen Interesse verlieh die Band auf ihrem vierten Album "The National Health" (2012) neue Intensität. Es sei ein Kommentar "zur Lage der Nation(en)", erklärte Paul Smith damals. Auf diesem Langspieler klangen Maxïmo Park ausgefeilter und vielschichtiger denn je. Das aktuelle Album "Too Much Information" ? ihr drittes Werk, das die britischen Top Ten erreichte ? erweist sich nun als konsequente Fortsetzung. Thematisch bewegt sich die Band weg von persönlichen Erlebnissen und hin zu allgemeingültigen Betrachtungen der modernen Welt; gerade die Überfrachtung von Information auf allen digitalen Kanälen ist der Band ein besonderes Anliegen. Stilistisch sind sie sich mit dem Longplayer treu geblieben und liefern ein Dutzend mitreissender Hits für den politisch interessierten Indierock-Fan ab. Info und Termine Maximo Park in Nürnberg
 
Konzerte in: Bremen - Hemelingen, Düsseldorf, Linz, Mannheim, Nürnberg, Saarbrücken, Wien
 
Ulla Meinecke & Band
28.09.2014 bis 21.11.2015
  Ulla Meinecke & Band  
Ulla Meinecke: Ulla Meinecke ist seit über dreissig Jahren eine feste Grösse in der Musik- und Kulturlandschaft. In ihrer Musik reflektiert sie auf ironische Weise und mit einer ihr eigenen poetischen Sprache die Mysterien des Alltags und der Liebe. Ihre samtige Stimme, ihre poetische Sprache und nicht zuletzt ihre nachdenklich-ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Sängerin, Dichterin und Autorin.
Viele 100 Konzerte, ebenso viele Lesungen ihrer 3 bislang veröffentlichten Bücher hat Ulla Meinecke in den letzten Jahren absolviert. Weit mehr als eine Million Tonträger hat sie von ihren Alben verkauft. Info und Termine Ulla Meinecke & Band in Nürnberg
 
Konzerte in: Bad Vilbel, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Grossenhain, Leverkusen, Mönchengladbach (wickrath), Mannheim, Nürnberg, Neuss, Osnabrück, Tulln an der Donau, Unna, Windeck, Wuppertal, Zwickau
 
 
[<<] · 1  2  3  4  5  6  7  8  9 · [>>]
 
Anzeige: 101 bis 125 von 217