Deutschland-Tickets
Opern & Operetten in München. Eintrittskarten für Veranstaltungen in München.
München Opern & Operetten. Die grossen Veranstaltungen und Tourneen in München: Giuseppe Verdis Aida - The New Way, Carmina Burana & Boléro - Symphonieorchester Des Nationaltheaters Prag.

Opern & Operetten München

Die beliebtesten Veranstaltungen in München aus dem Bereich Opern & Operetten.
Eine Kurz-Übersicht finden Sie hier: Veranstaltungen, sortiert nach Datum
Anzeige: 1 bis 6 von 6
 
 
Giuseppe Verdis Aida - The New Way
20.12.2014 bis 01.03.2015
  Giuseppe Verdis Aida - The New Way  
Aida (Giuseppe Verdi): Die PrismART Produktion der Oper "Aida " startet seine grosse Tournee

Direktor und musikalischer Leiter ist der bekannte Dirigent Roman Brogli - Sacher der in seiner Karriere namhafte Auszeichnungen wie z.B. den Klassik Echo 2012 erhalten hat.

Für seine Produktion "Der Ring des Nibelungen" von Richard Wagner erhielt er den deutschen Schallplattenpreis.

Der Produzent und Dirigent dieses Opernerlebnisses, der Echopreisträger Roman Brogli ? Sacher sagt auf die Frage was die Besonderheit dieser Aida ist:

"Im Unterschied zu einem Bild, einem Bauwerk oder einem Buch ist Oper etwas, das im Moment entsteht und danach wieder verschwunden ist. Da aber sowohl Auge und Ohr beglückt werden, kann Oper sehr intensiv sein. Daher ist ein Opernerlebnis immer etwas Einmaliges, was nur an diesem Abend, an diesem Ort, mit diesem Publikum und diesen Künstlern entstehen kann."
Die Produktion unterscheidet sich von herkömmlichen Aufführungen durch die grossartigen, die Handlung der Oper kongenial unterstützenden, Projektionen.
Der weltweit gefeierte Visual Direktor und Regisseur Paolo Micciche' hat im Medium Videoprojektionen eine führende Stellung inne. Er zeigte sein Können in Aufsehen erregenden Inszenierungen, so zum Beispiel in der Arena di Verona, Therme di Caracalla in Rom und bei seiner Aida bei Placido Domingo in Washington.
Durch den Hintergrund seiner italienischen Kultur und sein ästhetisches Empfinden entsteht durch die Dichte der Gesamtheit ein einmaliges Erlebnis.
Der Umbau nach jedem Akt bei offener Bühne entfällt und so bietet die Aufführung eine noch grössere Intensität.

Die musikalische Interpretation liegt in den bewährten Händen von Roman Brogli-Sacher und ist eine wichtige Komponente in dem Gesamtkunstwerk. Bei der Auswahl der Gesangssolisten , die zum Teil an der Mailänder Scala, dem Bolshoi Theater Moskau, der Arena di Verona und anderen grossen Theatern singen, wurde auf ein gleichwertiges Niveau geachtet. Chor und Orchester des Swiss Festivals garantieren einen spannenden Opernabend. Ein sehr wichtiger Baustein ist die Tonübertragung. Da hat PrismART mit dem Toningenieur Ingo Schmidt Lukas einen Könner in seinem Fach. Er wurde mehrfach für seine Klassik DVD Produktionen ausgezeichnet, so auch bei der mit dem Deutschen Schallplattenpreis bedachten Aufnahme von Wagners " Ring des Nibelungen" unter Roman Brogli - Sacher.

Moderne Technik und hohe künstlerische Gestaltungskraft garantieren einen aussergewöhnlichen Opernabend. Info und Termine Giuseppe Verdis Aida - The New Way in München
 
Veranstaltungen in: Frankfurt, Hannover, Innsbruck, Kiel, Leipzig, München, Nürnberg, Oberhausen, Stuttgart
 
Carmina Burana & Boléro - Symphonieorchester Des Nationaltheaters Prag
28.12.2014
  Carmina Burana (Carl Orff) & Bolero (Maurice Ravel): Info und Termine Carmina Burana & Boléro - Symphonieorchester Des Nationaltheaters Prag in München
 
Veranstaltung in: München
 
Die Zauberflöte - Festspieloper Prag
25.03.2015
  Die Zauberflöte (Wolfgang Amadeus Mozart): Info und Termine Die Zauberflöte - Festspieloper Prag in München
 
Veranstaltung in: München
 
Wiener Operetten Gala - Gastspiel Des Budapester Operntheaters
31.12.2014 bis 24.01.2015
  Wiener Operetten Gala - Gastspiel Des Budapester Operntheaters  
Operntheater Budapest: ?Ein kleines Stück erfüllter Sehnsucht nach Lebensfreude?, so beschreibt der Johann Strauss Biograph Richard Specht die Musik des Walzerkönigs. Als perfekten Jahresabschluss verspricht das Budapester Operntheater am Silvesterabend 2014 genau dies: einen Abend voll lebenslustiger, heiterer und stimmungsvoller Musik. Die Wiener Operetten-Gala in der Stadthalle Zwickau lässt die Glanzzeiten der österreichischen Hauptstadt in der Mitte des 19. Jahrhunderts wieder aufleben: Neben den mitreissenden Klassikern aus den Meisterwerken von Johann Strauss sind am 31. Dezember weitere Meilensteine aus der Geschichte der Operette zu hören, wie z. B. Highlights aus dem Werk von Franz Lehár oder von Emmerich Kálmán. Die charmante Sopranistin Susann Hagel und der stimmgewandte Tenor Brent Damkier, die beide an renommierten Theatern und Opernhäusern singen, werden vom Budapester Operntheater begleitet, das mittlerweile auf 20 erfolgreiche Jahre mit mehr als zehn Eigenproduktionen zurückblicken kann. Info und Termine Wiener Operetten Gala - Gastspiel Des Budapester Operntheaters in München
 
Veranstaltungen in: München, Zwickau
 
Budapester Operettengala
05.01.2015 bis 06.01.2015
  Budapester Operettengala: Info und Termine Budapester Operettengala in München
 
Veranstaltung in: München
 
La Traviata - Gasteig München
29.10.2014
  La Traviata - Gasteig München  
La Traviata (Giuseppe Verdi): Kiewer Staatsoper
Oper in 3 Akten
Solisten, Chor, Orchester der Staatsoper Kiew
Libretto von Francesco Maria Piave, nach dem Roman ?La dame aux camélias? von Alexandre Dumas J. Uraufführung am 6. März 1853 im Teatro La Fenice, Venedig

Die Traviata gehört zur "populären Trilogie", die Verdi zwischen 1851 und 1853 komponierte. Die musikalischen Ähnlichkeiten zwischen den Werken der Trilogie - Rigoletto, Il Trovatore und La Traviata - sind offensichtlich: schöne Melodien, bezaubernde Arien und überwältigende Chorpassagen, wie Verdi sie liebte.

Die Geschichte spielt in Paris im 19ten Jahrhundert (Es ist die einzige Oper von Verdi, welche sich zum Zeitpunkt ihrer Kreation abspielt) Violetta will das Leben auskosten, denn ihre Zeit ist knapp. Im Rausch des Augenblicks sucht sie ihre tödliche Krankheit zu vergessen. Von allen begehrt steht sie im Mittelpunkt der Pariser Demimonde, an wahre Gefühle kann sie aber nicht mehr glauben. Als ihr jedoch der junge Adlige Alfred glühend seine Liebe erklärt, ist Violetta berührt von seiner Utopie einer ewigen Liebe und bricht radikal mit ihrer Vergangenheit: Gemeinsam mit Alfred flüchtet sie in eine scheinbare Idylle der Zweisamkeit, fernab der Grossstadt. Doch Alfreds Vater Germont fordert von Violetta die Beendigung dieser Mesalliance, so dass sie schliesslich in ihre alten Verhältnisse zurückkehrt. Nach einem öffentlichen Eklat bleibt Violetta allein. Ihr Zustand ist aussichtslos. Im Gegensatz zur literarischen Vorlage, der Dramatisierung des erfolgreichen Romans La dame aux camélias von Alexandre Dumas J., erzählt Verdi seine Oper aus Violettas Sicht: So wird aus dem teilweise sarkastischen Sittengemälde bei Dumas in "La Traviata" ein musikalisches Seelengemälde. Der Komponist erhebt eine gesellschaftliche Aussenseiterfigur zur tragischen Gestalt auf der Opernbühne.
Weiter entspricht das Thema nicht den üblichen Regeln der romantischen Oper, in der die Heldin in den Wahnsinn getrieben wird oder Selbstmord begeht. Hier stirbt sie an Tuberkulose. In dem äusserst dicht gebauten Kammerspiel, uraufgeführt in 1853, verliert seine Musik selbst im höchsten Schmerz nie ihre kraftvolle Schönheit, ihren Belcanto und jene transzendierende Kraft, die hoffnungsvoll auf ein besseres, menschenwürdigeres Leben gerichtet ist. Info und Termine La Traviata - Gasteig München in München
 
Veranstaltung in: München
 
Anzeige: 1 bis 6 von 6