Deutschland-Tickets
Lesung in Deutschland. Eintrittskarten online.
Lesung: Die grossen Veranstaltungen und Tourneen in Deutschland: Klüpfel & Kobr: My Klufti, Krimidinner - das Original: die Jagd Vom Schwarzen Moor, Manfred Krug Liest & S(w)ingt, Torsten...

Deutschland Lesung

Die beliebtesten Lesungen aus dem Bereich Lesung.
Eine Kurz-Übersicht finden Sie hier: Lesungen, sortiert nach Datum
 
 1  2  3  4  5  6 · [>>]
 
Anzeige: 1 bis 25 von 275
 
 
Klüpfel & Kobr: My Klufti
03.03.2015 bis 14.01.2016
  Klüpfel & Kobr: My Klufti  
Volker Klüpfel & Michael Kobr: Über 5 Millionen Bücher haben sie verkauft, Hunderttausende haben bereits ihre einzigartigen Bühnenshows gesehen: Nach ?Kluftinger ? Die Show? gehen die Bestsellerautoren Volker Klüpfel und Michael Kobr ab 3.3.15 mit ?my Klufti? auf Tournee in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Zuschauer dürfen sich auf eine einzigartige Mischung aus Texten, Comedy und extra für die Show gedrehten Filmclips freuen. Kurz gesagt: Litcomedy vom Feinsten. Dafür bürgen die Autoren ? schliesslich haben sie den Begriff selbst erfunden. Das ist grosses Kino nicht nur für Kluftinger-Leser, Allgäu-Fans oder Krimi-Enthusiasten, sondern auch für die, die es erst noch werden wollen.

Klüpfel und Kobr bieten in ?my Klufti? exklusive, aber natürlich nicht ganz ernst gemeinte Einblicke in die Entstehung ihres neuesten Bestsellers ?Grimmbart?: Witzig und skurril ihre filmische Umsetzung von berühmten (und weniger bekannten) Märchen auf Allgäuerisch, echte Kracher ihre Klufti-TV-Reportagen auf dem Golfplatz oder einem grossen Allgäuer Volksfest. Und wenn es darum geht, dem Publikum Teile ihres neuen Buches auf immer wieder überraschende Art und Weise zu präsentieren, fliegen zwischen den zwei Allgäuer Rampensäuen ordentlich die Fetzen.

Nach dem Experimentierfeld ?Kluftinger ? die Show? erfinden sich die Krimi-Comedians mit ?my Klufti? völlig neu und bleiben doch die ?Allgäuer Buben?, die die Massen seit Jahren begeistern. Nur gesungen, das versprechen die beiden, wird diesmal nicht mehr ? das ist wahrscheinlich auch gut so ...

Im neuen Buch Grimmbart (und in der ?my Klufti-Show?) wird es für ihren Helden, den mürrischen Kommissar Kluftinger aus dem Allgäu, besonders brenzlig: Nicht genug, dass er einen mysteriösen Mord in einem verfallenen Schloss aufklären muss. Noch dazu heiratet sein Sohn seine japanische Freundin, Gscheithafen Dr. Langhammer will mit ihm die Traurede üben und die Verwandtschaft aus Fernost quartiert sich in Kluftis Gästezimmer ein.

Das Autorenduo Volker Klüpfel und Michael Kobr hat die fantastische Gabe, aus einer stinknormalen Literaturlesung eine ganz grosse Krimi-Comedy-Show zu machen. (dpa) Info und Termine Volker Klüpfel & Michael Kobr
 
Lesungen in: pforzheim, Aalen, Altusried, Amberg, Augsburg, Balingen, Bamberg, Bensheim, Berlin, Bonn / Beuel, Düsseldorf, Dillingen, Freiburg, Göppingen, Günzburg, Gröbenzell, Heidenheim, Karlsruhe-Neureut, Kirchheim unter Teck, Landshut, Leipzig, München, Münster, Mainz, Mannheim, Mindelheim, Monheim, Nördlingen, Peiting, Ravensburg, Regensburg, Reutlingen, Rosenheim, Salzburg, Schwäbisch Hall, Stuttgart, Tuttlingen, Vöhringen, Villingen - Schwenningen, Würzburg, Weiden, Weilheim, Wien
 
Krimidinner - das Original: die Jagd Vom Schwarzen Moor
03.01.2015 bis 19.03.2016
  Krimidinner - das Original: Hochzeit in Schwarz  
Krimi Dinner: Willkommen zur Jagd!

Die legendäre Schwarzwildjagd über das Moor, der Höhepunkt der schottischen Jagdsaison, findet ihren Abschluss beim grossen Wildschmaus auf einem geheimnisvollen Schloss. Doch diesmal geht die Einladung nicht nach Schloss Darkwood, dem Stammsitz der Familie Ashtonburry, sondern auf ein elegantes Jagdschloss in der Nachbarschaft. Allerdings weiss keiner der geladenen Gäste, wer der neue Eigentümer ist; der Landsitz hatte jahrelang leer gestanden. Seit ? ja seit jenem tragischen Verschwinden seiner letzten Bewohnerin.

Ein dunkles Geheimnis scheint diesen Ort zu verzaubern und wie das schwarze Moor, ziehen sich auch die Wurzeln der Vergangenheit bis zum Anwesen der Ashtonburry's. Kann Bourke, Chief Inspector a. D., das Geheimnis lüften, bevor auch seine Verlobte, Lady Ashtonburry, in den Bann dieser alten Sage fällt? Warum wurde das Jagdhorn an die Wand gekettet? Und wer ist der geheimnisvolle Gastgeber? Vielleicht gelingt es Ihnen, diese Rätsel zu lösen und den Bann zu brechen ? Denn eines ist sicher, sie wird weiterziehen: "Die Jagd vom schwarzen Moor" ? Todsicher! Info und Termine Krimi Dinner
 
Lesungen in: mechernich-Satzvey/Eifel, Aachen, Abenberg, Achern, Ahrensburg, Arnsberg, Bad Kissingen, Bad Wörishofen, Bad Waldsee, Bayreuth, Bergisch Gladbach, Berlin-Köpenick, Bonn, Colmberg, Dörentrup, Düsseldorf, Dortmund, Dresden, Edesheim, Eltville, Essen, Frankfurt, Fulda, Gaienhofen/Hemmenhofen, Gedern, Gelsenkirchen, Gladbeck, Hamburg, Hildesheim, Hirschberg, Iserlohn, Köln, Karlsruhe, Leipzig, Mönchengladbach, Mülheim, Mengkofen, Minden, Naumburg / Henne, Neetzow, Oberhausen, Papenburg, Petershagen, Raesfeld, Rotenburg Ot Mulmshorn, Saarbrücken, Solingen, St. Goar, Stendal, Stuttgart, Thurnau, Trier, Velbert, Velen, Würzburg, Wanzleben
 
Manfred Krug Liest & S(w)ingt
10.01.2015 bis 28.11.2015
  
manfred Krug Liest & S(w)ingt  
Manfred Krug: Manfred Krug
Der Schauspieler Krug ist in Ost - und Westdeutschland populär. Allerdings erinnert sich vor allem das ostdeutsche Publikum auch an den ausdrucksstarken Sä nger Krug, der zusammen mit Uschi Brüning in der Big - Band von Klaus Lenz sang, aber auch mit dem Komponisten und Saxophonisten Günter Fischer unzählige Konzerte bestritten hat. Es gab kaum einen ostdeutschen Plattenschrank, in dem nicht LP?s verschiedener Genres von Manfred Krug zu finden waren. Und in etlichen Familien ist das noch immer so. Aus dem Fernsehstudio zurückgekehrt auf die Bühne wird Manfred Krug eine Kurzgeschichte aus seinem 2008 erschienenen Buch "Schweingezadder" lesen , sowie eine Auswahl s einer Titel singen.

Uschi Brüning
Das "Rockmusiklexikon der DDR" spricht eine deutliche Sprache: "Sie gilt als beste und talentierteste Sängerin der DDR", ist darin zu lesen. Ihre musikalische Karriere begann Uschi Brüning 1971 an der Seite von Manfred Kr ug in der "Klaus Lenz Band". Aus der Zusammenarbeit mit Günther Fischer entstanden mehrere bemerkenswerte LPs. Uschi Brünings Bandbreite reicht von Chanson, Blues, Gospel und Swingstandards bis hin zur Improvisation im Modern Jazz. Sie ist eine Sängerin vo n seltenem Format, die sich in den fliessenden Grenzen zwischen Pop - Musik und Jazz im weitesten Sinne, schwer einordnen lässt.

Band
Hinter diesem Namen verbergen sich fünf grosse Musiker, die sich sowohl auf dem Gebiet der Popmusik, als auch in Jazzkreisen einen Namen erspielt haben. Andreas Bicking ? Saxophon, Komponist & Produzent von über 200 Songs und Filmmusiken. Komponierte u. a. für Angelika Mann, Veronika Fischer, Harald Juhnke und "Stern Meissen". Matthias Bätzel gilt als grosse Entdeckung an der Hamm ond B3 Orgel. Seine zupackende Spielweise und Virtuosität machen ihn zu einem der gefragtesten Pianisten und Organisten Europas. Er leitet ein eigenes Trio und spielte mit vielen Spitzenmusikern der internationalen Jazzszene u. a. Clark Terry, Red Holloway und Carla Bley. Wolfgang "Zicke" Schneider ist nicht nur der Drummer des legendären "Günther Fischer Quintetts", sondern auch einer der gefragtesten Studiomusiker. Und als solcher war er an der Produktion von ca. 50 LP?s beteiligt, darunter auch alle Fischer ? Krug - LP?s. Er ist Gründungsmitglied von "Jazzin? the Blues". Der Bassist Tom Götze studierte von 1984 bis 1990 Tuba, Bassgitarre und Kontrabass an der Musikhochschule in Dresden. Seit seinem Studienaufenthalt 1992/93 in den USA (New York - Los An geles) ist er als freiberuflicher Musiker in den Bereichen Jazz, Rock, Klassik und Schauspielmusik tätig. Info und Termine Manfred Krug
 
Konzerte in: Berlin, Chemnitz, Cottbus, Dresden, Erfurt, Halle / Saale, Leipzig, Magdeburg, Neubrandenburg
 
Torsten Sträter
10.01.2015 bis 26.02.2016
  Torsten Sträter  
Torsten Sträter: Comedy mit integrierten Lesungselementen: Klingt erst mal wie Reklame für einen Couchtisch, ist aber nur die nüchterne Beschreibung für eines der lustigsten Stand-up & Sit-down-Lese-Comedy-Kabarett-Programme überhaupt.

Und ja, der Künstler schreibt diesen Text gerade selbst. Das ist meine Heimwerkermentalität.

Torsten Sträter hat eine schöne Stimme! Das habe ich auch selbst geschrieben. Ist aber so.

Was den Inhalt des Programms angeht, möchte ich nicht zuviel verraten. Ein paar Stichworte vielleicht: Tiefgefrorene Hunde, Frauenfussball, Fleischwurst, Poesie, frittiertes Frühstück, Kinder, Liebe, das Ruhrgebiet, Atomkraft, meine Mutter ? alle sozial relevanten Themen drin.

Liebe Grüsse, Torsten Sträter

"Unbestrittener Star des ersten Teils war Torsten Sträter, ein Poetry-Slammer der Spitzenklasse. Einer seiner Gags: ?Ich dachte lange, im Buch »Homo faber« geht es um schwule Bleistifte.?
Express zur Eröffungsveranstaltung des Köln Comedy Festivals, Christof Ernst

?Seine gelesene Alltags-Satire sprengt die Genre-Bezeichnungen der Veranstalter.?
RegioEvent in dem Artikel: ?Hier hackt der Meister - Scharfrichterprogramm? nach dem Gewinn des Passauer Scharfrichterbeils Info und Termine Torsten Sträter
 
Lesungen in: emmelshausen, melle, Aachen, Alsdorf, Aurich, Bad Saarow, Bad Vilbel, Berlin, Borken, Bremen, Düsseldorf, Dietzenbach, Dortmund, Dresden, Erfurt, Eschweiler, Essen, Gütersloh, Gelsenkirchen, Gera, Hannover, Heidenheim, Köln, Köln / Porz / Wahn, Kempten, Kleve, Koblenz, Krefeld, Lübeck, Langen, Leipzig, Lingen / Ems, Mülheim an der Ruhr, Münster, Magdeburg, Mannheim, Marl, Monheim Am Rhein, Neuruppin, Oldenburg, Osnabrück, Rheine, Rostock, Schwerin, Schwerte, Soest, St. Leon-Rot, Windeck
 
Wladimir Kaminer: Coole Eltern Leben Länger
27.12.2014 bis 21.05.2015
  Wladimir Kaminer: Coole Eltern Leben Länger  
Wladimir Kaminer: Info und Termine Wladimir Kaminer
 
Lesungen in: Aue, Bamberg, Berlin, Bernburg, Bielefeld, Bremen, Cunewalde, Dessau, Dresden, Frankfurt, Freiberg, Freiburg, Glauchau, Grossenhain, Halberstadt, Halle / Saale, Hamburg, Herzberg, Kaarst, Karlsruhe, Lüneburg, Merseburg, Plauen, Radeberg, Radolfzell, Reutlingen, Schwerin, Stuttgart, Ulm, Wolfenbüttel, Zerbst / Anhalt
 
Jürgen Von der Lippe Liest: Beim Dehnen Singe Ich Balladen
05.02.2015 bis 12.12.2015
  Jürgen von der Lippe: Beim Dehnen Singe Ich Balladen  
Jürgen von der Lippe: Info und Termine Jürgen von der Lippe
 
Lesungen in: Annaberg-Buchholz, Bensheim, Bergisch Gladbach, Brandenburg / Havel, Calw, Dortmund, Eisenhüttenstadt, Emsdetten, Freiberg, Görlitz, Hamm, Heide, Lübeck, Mönchengladbach (wickrath), München, Mannheim, Schleswig, Schwäbisch Hall, Waren (müritz), Witten-Zentrum, Zwickau
 
11 Freunde
16.01.2015 bis 22.11.2015
  11freunde  
11 Freunde: 11 FREUNDE live
Köster & Kirschneck lesen vor und zeigen Filme


?Das beste Fussballmagazin Deutschlands? lobt der Tagesspiegel und der Spiegel findet "Die schönste Fussballprosa der Republik". Beide meinen 11FREUNDE, das Magazin für Fussballkultur aus Berlin. Seit dem Jahr 2000 bereichert es die hiesige Fussballszene mit grossen Reportagen und Interviews jenseits von drögen Tabellen und Statistiken. Vor allem aber hat 11FREUNDE eines: unschlagbaren Humor. Mal werden die neuesten Beziehungen von Lothar Matthäus seziert, mal das Wesen der deutschen Spielerfrau von Angela Hässler bis Claudia Effenberg nacherzählt. Und am Ende des Heftes kolumniert seit immer der feuchtfröhliche Günter Hetzer mit seinen Kumpel Delle und Waldi. Und eben dieser Humor geht seit 2005 auch auf Lesereise. Die Redakteure Philipp Köster und Jens Kirschneck bereisen mit Texten und Filmen im Gepäck das Land. Temporeich und immer auf Rasenhöhe erzählen die beiden freundlichen Fussballfanatiker von Telefonaten mit Lothar Matthäus, Besuchen beim sonntäglichen Fussballfrühschoppen ?Doppelpass? und verregneten Auswärtsfahrten nach Rostock. Dazu gibt es rasante Filme, von vergurkten Interviews am Spielfeldrand und popelnden Bundestrainern. Und sie haben dabei, wie der grosse Theoretiker Andreas Möller es einmal formulierte, ?vom Feeling her ein gutes Gefühl?.

Jens Kirschneck, geboren 1966 in Minden. Journalist seit den frühen 90ern, zuerst bei der Wochenzeitung Bielefelder StadtBlatt, später für die Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Rundschau und andere. Parallel langjährige Erfahrungen als Lesebühnenautor. Seit 2005 bei 11FREUNDE in Berlin, seitdem als ?11 Freunde Lesereise? regelmässig mit Philipp Köster auf Tour.

Philipp Köster, geboren 1972 in Bobingen bei Augsburg. 1995 Mitbegründer des Arminia Bielefeld-Fanzines ?Um halb vier war die Welt noch in Ordnung?, seit 2000 Chefredakteur des Fussballmagazins 11FREUNDE. Nebenher immer mal wieder Kolumnist, mal für den Tagesspiegel, Spiegel Online, mal für den RBB-Sender Radio Eins. Am 21. Dezember 2010 wurde Philipp Köster vom Medium Magazin zum ?Sportjournalisten des Jahres 2010? gewählt. Info und Termine 11 Freunde
 
Lesungen in: Bremen, Düsseldorf, Essen, Hamburg, Heidenheim, Mainz
 
Axel Hacke
12.01.2015 bis 04.12.2015
  
axel Hacke  
Axel Hacke: Wer hätte gedacht, dass die alltäglichen Kleinigkeiten, mit denen ein jeder sich tagtäglich herumärgern muss, statt die Nerven, die Lachmuskeln strapazieren kann? Bei Axel Hackes sensationell amüsanter Version, die zermürbende Routine gestochen scharf auf den Punkt trifft, wird jedem bewusst, dass das Leben uns Menschen viele kleine Situationskomiken jeden Tag und überall bietet. Es wird dem Publikum ein Feuerwerk des Wortwitzes und hintersinnigen Humors geboten - und die charmante Hacke-Art, sich über sich selbst, über die Menschen, kurz über das Leben lustig zu machen.

Denn der aus Braunschweig nach München "zug'reiste" Axel Hacke beschreibt wie kein anderer, was jeden Menschen den lieben langen Tag quält. Dabei gelingt es Hacke auf bestechend witzige und treffende Art zwischen zarter Schwermut und grosser Ausgelassenheit, dem Publikum wahre Ströme von Lachtränen zu entlocken.Der Zuhörer erkennt sich nicht nur unwillkürlich selbst in jeder kleinen Episode wieder, sondern muss über den Erzähler bzw. letztendlich auch sich selbst, den eigenen widrigen Alltag, die Neurosen und Ängste von Menschen in der Mitte des Lebens und die Fragen, die sie bewegen, lachen: Wie können Wegschmeisser und Behalter ein gemeinsames Leben führen? Wie fragt man die Mailbox eines Handys ab? Warum regnet es immer dort, wo ich Urlaub mache? Axel Hacke wird dem Publikum keine charmante Antwort schuldig bleiben.

Axel Hacke hat auf der Bühne ganze Kolumnenstapel und alle seine Bücher dabei und liest, was dem jeweiligen Publikum gefallen könnte. Vielleicht von schlechten Witze-Erzählern, vielleicht auch von Wumbaba. Aber auf alle Fälle immer ?das Beste aus aller Welt?, feinsinnig, zum Brüllen komisch. Info und Termine Axel Hacke
 
Lesungen in: cottbus, Augsburg, Berlin, Berlin-Steglitz, Bochum, Dresden, Görlitz, Gelsenkirchen, Hof, München, Potsdam, Saarbrücken
 
Joey Kelly: No Limits- Wie Schaffe Ich Mein Ziel
27.12.2014 bis 07.05.2015
  Joey Kelly: Info und Termine Joey Kelly
 
Lesungen in: Augsburg, Echternach, Fellbach, Leipzig, Reutlingen
 
Max Goldt: Schade um die Schöne Verschwendung!
22.12.2014 bis 30.05.2015
  
max Goldt  
Max Goldt: Info und Termine Max Goldt
 
Lesungen in: Aachen, Berlin, Bochum, Braunschweig, Cottbus, Essen, Greifswald, Lübeck, Mainz, Mannheim, Potsdam, Saarbrücken
 
Poetry Slam- Dead Or Alive - Badisches Staatstheater Karlsruhe
07.02.2015
    
Poetry Slam: Info und Termine Poetry Slam
 
Lesung in: Karlsruhe
 
Frank Goosen: Durst und Heimweh - Geschichten Von Unterwegs
26.02.2015 bis 27.10.2015
  Frank Goosen: Heimat, Fußball, Rockmusik  
Frank Goosen: Info und Termine Frank Goosen
 
Lesungen in: Bielefeld, Bochum, Bremen, Castrop-Rauxel, Düsseldorf, Duisburg, Eschweiler, Essen, Gelsenkirchen, Hamburg, Herne, Leverkusen, Mülheim an der Ruhr, Witten-Zentrum
 
Uwe Steimle: Heimatstunde
12.01.2015 bis 23.10.2015
  Uwe Steimle: Heimatstunde/ das Neue Buch  
Uwe Steimle: Uwe Steimles neues Programm
Der äusserst vielseitige Uwe Steimle ? Kino-Held, mit eigener TV-Sendung "Steimles Welt-Kulturerbe", und ausgewiesener Bestseller-Autor ? präsentiert sein neues Kabarett-Programm mit neuen Texten und viel Spielwitz nach seinem gleichnamigen und neuesten Buch "Heimatstunde".

Aus dem Osten kommt das Licht ? und Uwe Steimle?erklärt uns, warum. Uwe Steimle beschreibt sich gerne als den grössten Kleinbürger. Mit seiner lakonischen Art und seiner feinen Ironie hat er sich ein treues Publikum erobert. Nach seinem erfolgreichen Buch und Programm "Meine Oma, Marx und Jesus Christus" legt er nun mit "Heimatkunde" nach: "Jetzt, wo die Zukunft Wirklichkeit wird ? haben wir in Wirklichkeit keine Zukunft mehr."

Lassen wir uns wieder gefangen nehmen vom Zauberer von Ost, der es wie kaum ein anderer schafft, scharfzüngig und zugleich charmant den Finger in die zahlreichen westöstlichen Wunden zu legen.
Eine Interpretation der Welt nach 1989 ? neue Geschichten von Uwe Steimle. Scharfzüngig und charmant, liebenswert und skurril, lakonisch und authentisch. ? getragen vom Bemühen Brücken zu bauen.

Die Presse schreibt:
"Mit einem gewissen Herkunftsstolz singt Steimle ein Loblied auf die Provinz. Denn nicht als 'global Player' versteht er sich, 'sondern als Lokalakteur, Provinzknaller, Dialekt liebender Eigenbrötler, der die Fantasie zum Atmen braucht'."?Leipziger Volkszeitung Info und Termine Uwe Steimle
 
Lesungen in: emmelshausen, Aue, Bad Elster, Berlin, Dresden, Eberswalde, Gotha, Gröditz, Leipzig, Potsdam, Rostock, Waren (müritz), Zeitz, Zwickau
 
T.c. Boyle: Hart auf Hart
15.02.2015 bis 18.02.2015
  T. C. Boyle: Info und Termine T. C. Boyle
 
Lesungen in: Berlin, Leipzig
 
Wladimir Kaminer
28.12.2014 bis 22.10.2015
  Wladimir Kaminer: Neues aus Dem Garten  
Wladimir Kaminer: Info und Termine Wladimir Kaminer
 
Lesungen in: ostseebad Binz, Chemnitz, Düsseldorf, Dinslaken, Köln, Königs-Wusterhausen, Magdeburg, Ostseebad Baabe, Potsdam, Ribnitz-Damgarten, Schwedt / Oder, Schwetzingen
 
Walter Sittler
16.01.2015 bis 15.05.2015
  Walter Sittler: Seit Beginn des Jahres 2013 beschäftigte sich Dieter Hildebrandt mit seinem letzten Buch. Anders als gedacht, früher als geplant war mit dem Arbeiten Schluss. Seine nachgelassenen und uns überlassenen Texte liegen nun als "Letzte Zugabe" vor. Sie zeigen Dieter Hildebrandt als Meister der satirisch-kämpferischen Auseinandersetzung mit den Zeitläuften, als witzigen Kommentator grotesker Vorgänge in unserem Land und als unerbittlichen Aufklärer, der kritisch war, aber auch lustig, ja von ungebremster Freude am Heiteren.
Das letzte Buch des grossen Kabarettisten - gelesen von Walter Sittler. Info und Termine Walter Sittler
 
Aufführungen in: Bad Pyrmont, Hagen
 
Die ??? Kids - Theater auf Tour
08.03.2015 bis 14.04.2015
  Die Drei ???: Info und Termine Die Drei ???
 
Lesungen in: altenkirchen, Elmshorn, Giessen, Hamm, Rosenheim, Siegen
 
Roman Eines Schicksallosen - Berliner Ensemble
27.01.2015
  Roman eines Schicksallosen (Imre Kertész): Info und Termine Roman eines Schicksallosen (Imre Kertész)
 
Lesung in: Berlin
 
Katharina Thalbach
19.04.2015
  Katharina Thalbach: Info und Termine Katharina Thalbach
 
Aufführung in: Berlin
 
Mario Adorf: Schauen Sie Mal Böse! Geschichten aus Seinem Schauspielerleben
12.02.2015 bis 04.03.2015
  Mario Adorf: Schauen Sie Mal Böse! Geschichten aus Seinem Schauspielerleben  
Mario Adorf: Mario Adorf liest
"Schauen Sie mal böse!"
Geschichten aus seinem Schauspielerleben
Zusatzvorstellungen im Berliner Renaissance-Theater im Februar 2015


Die Überraschung ist perfekt. Mario Adorf, der wohl bekannteste und beliebteste deutsche Schauspieler und Entertainer, kehrt zurück auf die Bühne. Und das Publikum erwartet ein ganz besonderes Erlebnis. Mit "Schauen Sie mal böse!" entführt Mario Adorf die Zuschauer in die Welt des Films und des Theaters, liest und erzählt die schönsten Geschichten aus seinem Schauspielerleben.

Seine Lesungen sind stets absolute Highlights, denn er erzählt nicht nur mit viel Humor, sondern erweckt die Personen zum Leben, über die er spricht. Anekdoten mit Kollegen wie Heinz Rühmann, Fritz Kortner, Hans Albers und vielen mehr werden von ihm so realistisch in Szene gesetzt, dass man glaubt, die Legenden selbst wären auf der Bühne präsent.

Nach dem schnellen Ausverkauf der ersten Vorstellung Anfang Dezember im Berliner Renaissance-Theater wurden aufgrund der grossen Nachfrage zwei zusätzliche Abende am 21. und 22. Februar 2015 angesetzt.

Mit nahezu 200 Film- und Fernsehrollen hat sich Mario Adorf in die Herzen des Publikums gespielt. Doch er ist nicht nur ein Ausnahme-Darsteller sondern ein glänzender Entertainer und erfolgreicher Autor. Noch als Student an der renommierten Münchner Otto-Falckenberg-Schule entdeckte ihn der deutsche Film für die Landser-Trilogie "08/15". Kurz danach folgte bereits seine erste Glanzrolle "Nachts, wenn der Teufel kam". Kein geringerer als der US-Regisseur Robert Siodmak drehte diesen zeitkritischen Spielfilm 1957 in Deutschland. Die Rolle brachte Adorf den Bundesfilmpreis, die erste von zahllosen Auszeichnungen seiner einzigartigen Karriere.

Auf der Bühne stellte er immer wieder sein vielfältiges Talent unter Beweis. Als Jimmy in Richard Nashs "Der Regenmacher", Stanley in Tennessee Williams Drama "Endstation Sehnsucht" bis hin zu "Othello" von William Shakespeare. Die Liste der Regisseure, mit denen er filmte, liest sich wie ein "Best of" des Weltkinos. Der Kosmopolit erwies sich als exzellenter Verwandlungskünstler, der sich stets durch ein hohes Mass an Seriosität und Zuverlässigkeit auszeichnet.

Es waren aussergewöhnliche Filme und Figuren, denen Adorf sein Engagement widmete. Seine überragende Auftritte in Volker Schlöndorffs "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" nach Heinrich Böll und "Die Blechtrommel" nach Günther Grass oder in Fassbinders "Lola", um nur einige zu nennen, bereicherten den gesamten deutschen Film. Unvergessen ist er auch als "Rossini" in Helmut Dietl´s gleichnamigen Münchner Gesellschaftsportrait aus dem Jahre 97.

Ebenso sorgfältig wählte er seine Rollen fürs Fernsehen aus, von Brechts "Herr Puntilla und sein Knecht Matti" 1966, über "Via Mala", "Kir Royal", "Allein gegen die Mafia", "Der grosse Bellheim", "Der Schattenmann" bis hin zu "Die Affäre Semmeling". Stets hatte er sich das Beste zum Ziel gesetzt. Vielleicht eines seiner Erfolgsgeheimnisse.

Adorf im Film, im Fernsehen - und auf der Bühne. Aber nicht nur als Schauspieler hat er Furore gemacht. Als Chansonnier und Entertainer überzeugte er 1995 und 2001 mit seinen bundesweit ausverkauften Tourneen "Al Dente" und "Ciao!" Publikum und Kritiker gleichermassen.

2005 beging er zeitgleich sein 50jähriges Bühnenjubiläum und seinen 75. Geburtstag. So gastierte er mit seinem Bühnenprogramm "Da Capo" in sechs ausgewählten Städten und setzte damit einen weiteren Glanzpunkt.

Eher zufällig entdeckte er seine Liebe zur Schriftstellerei. Seit 1992 sein Erstlingswerk "Der Mäusetöter" erschien, wurden in Deutschland mehr als 600.000 Exemplare seiner Bücher verkauft. Es ist das von Veränderung, vom Wechsel von Schauplätzen und Personen geprägte Leben, das ihn jung hält.

Und jetzt kehrt er noch einmal für sein Publikum wieder "live" auf die Bühne zurück. Ein Wiedersehen, das in Berlin seinen Auftakt nimmt. Info und Termine Mario Adorf
 
Lesungen in: Bad Kissingen, Berlin, Bremen, Erfurt, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Mainz, Mannheim
 
Lit.cologne 2015
19.01.2015 bis 21.03.2015
  Lit.cologne 2015  
Lit.cologne Literaturfest: Info und Termine Lit.cologne Literaturfest
 
Lesungen in: köln, Köln, Köln (deutz), Köln-Klettenberg, Köln-Nippes
 
Erich von Däniken: Unmögliche Wahrheiten
12.03.2015 bis 19.03.2015
  Erich von Däniken: Unmögliche Wahrheiten  
Erich von Däniken: Unmögliche Wahrheiten

Sind UFOs keine Hirngespinste, sondern Wirklichkeit? Stimmt es, dass ein oranges Objekt am 24. März 1967 die Raketenabschussbasis in Montana/USA, lahmlegte? Dass der Gouverneur von Arizona, Herr Fife Symington, heute zugibt, die Öffentlichkeit über UFOs rabenschwarz angelogen zu haben? Dass Monsieur Denis Letty, ex-Kommandant der französischen Luftwaffe, die "objektive Realität von undefinierbaren Flugobjekten" eindeutig bestätigt?

Was ist eigentlich los mit unserer Gesellschaft? Überhitzt die unmögliche Realität unsere Schaltkreise im Gehirn und wollen wir gar nicht wissen was um uns herum geschieht? Und welches Spiel spielen die Kirchen? Wussten die Päpste, dass das dritte Geheimnis von Fatima eine ausserirdische Botschaft enthielt? Befürchteten sie die religiösen und gesellschaftlichen Konsequenzen? Kommt ein Götterschock auf uns zu? Und sollen wir langsam darauf vorbereitet werden?

Erich von Däniken (EvD) erklärt die Pan-Spermia-Theorie, nach der es im Universum von fantastischen Lebensformen wimmeln mag ? doch auch von Menschenähnlichen. Vor langer Zeit schufen uns jene Lebensformen "nach ihrem Ebenbild". Wir sind Ableger eines anderen Systems. Es scheint, als ob jene Fremden den Planeten Erde erneut beobachten ? ohne uns zu schockierten. EvD erläutert die Zoo-Hypothese des amerikanischen Professors James Deardorff. Ja, wir werden beobachtet ? aber es wird nicht drastisch eingegriffen. Wie Zoo-Wächter halten sich die Fremden zurück.

Vor Jahrtausenden sind Menschen "in den Himmel aufgenommen worden". (z.B. Abraham). Doch jener "Himmel" war nicht der Ort der Glückseligkeit sondern ein Raumschiff. Im Pseudo-Himmel wurden unsere Vorfahren unterwiesen und unversehrt auf die Erde zurückgebracht.

EvD erklärt die Lamech-Rolle, eine der Schriftrollen vom Toten Meer, und belegt damit die genetische Manipulation des Homo Sapiens vor der Flut. Er zeigt die neuesten Bilder aus der Archäologie die klar belegen: Wir waren nie allein. Info und Termine Erich von Däniken
 
Lesungen in: Cottbus, Neuötting, Neunburg Vorm Wald
 
Jan Weiler
28.01.2015 bis 08.12.2015
    
Jan Weiler: Bekannt geworden ist Jan Weiler durch die Romane "Maria, ihm schmeckt?s nicht" und "Antonio im Wunderland".

Jan Weiler ist eigentlich Journalist. Zunächst als Texter in der Werbung beschäftigt, besuchte er die Deutsche Journalistenschule in München und landete schliesslich beim Magazin der Süddeutschen Zeitung, zuletzt als Chefredakteur. 2003 entstand aus einer Kurzgeschichte im SZ-Magazin sein erster Roman, in dem er von seinen Erfahrungen als deutscher Schwiegersohn in einer italienischen Familie berichtet. Von nun an war Weilers Weg durch die Bestsellerlisten nicht mehr aufzuhalten. Rechtzeitig zur Fussball-WM erschien der Text "Gibt es einen Fussballgott?", im selben Jahr dann das Reisetagebuch "In meinem kleinen Land" und 2007 "Land in Sicht". Im September 2008 kam nun sein aktuelles Buch "Drachensaat" auf den Buchmarkt. Es geht darin um eine absurde Gruppentherapie mit einem ehrgeizigen Therapeuten und etwas zu selbstbewussten und unberechenbaren Patienten.

Im Gegensatz zu vielen Kollegen der schriftstellenden Zunft ist Jan Weiler auch ein sehr guter Vorleser. Und so kann man den Erzeuger selbst seit drei Jahren landauf, landab beim Vorlesen seiner eigenen Worte erleben - mit neuen und ganz neuen Texten. Info und Termine Jan Weiler
 
Lesungen in: Aachen, Bad Vilbel, Berlin, Dresden, Eschweiler, Mainz, Osnabrück, Schleswig, Unna
 
Frank Buschmann
25.03.2015 bis 27.03.2015
  Frank Buschmann  
Frank Buschmann: Frank Buschmann - Am Ende kackt die Ente

Wie kaum ein zweiter versteht es Frank Buschmann, besser bekannt als Buschi, die Emotionen des Sports aus den Arenen dieser Welt in die Wohnzimmer der Fernsehzuschauer und Internetuser zu transportieren. Seine Art und Weise zu kommentieren und moderieren sind legendär, seine Sprüche, Zitate und emotionalen Ausbrüche Kult genau dafür lieben ihn die Fans!

In seinem Buch "Am Ende kackt die Ente" erzählt er die Highlights aus seinem turbulenten, zum Teil irrwitzigen, immer aber 100 % leidenschaftlichen Reporterleben! Buschi at his best!

Frank Buschmann, die Stimme von "Schlag den Raab", wurde zum beliebtesten Sportreporter Deutschlands gewählt. Der Herbert-Award-Gewinner 2013 (Bester Sportkommentator) erzählt die emotionalsten Momente seiner Karriere. Interviews, Anekdoten, Hintergründe, Begegnungen mit Grössen des Sports. Info und Termine Frank Buschmann
 
Lesungen in: Dortmund, Paderborn, Vechta
 
Jubelslam! 13 Jahre Poetry Slam - die Große Jubiläumsgala in Erlangen
18.01.2015
  Poetry Slam: Info und Termine Poetry Slam
 
Lesung in: Erlangen
 
 
 1  2  3  4  5  6 · [>>]
 
Anzeige: 1 bis 25 von 275